Betrügerischer Bankrott

Das Gerangel um den Suhrkamp-Verlag endet erneut vor Gericht: Minderheitsgesellschafter Hans Barlach hat, wie angekündigt, Einspruch gegen das von der Geschäftsführung beantragte Schutzschirmverfahren eingelegt. Zudem will er Schadensersatz einklagen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ (10.6.).

Barlach bezeichnet das Schutzschirmverfahren als „Versuch eines betrügerischen Bankrotts“ mit dem Ziel seine „Medienholding durch eine Kapitalherabsetzung aus der Gesellschaft auszuschließen“. Der Wert des Unternehmens habe sich dadurch „erheblich verringert“.

Des Weiteren berichtet der „Focus“, dass Mehrheitsgesellschafterin Ulla Unseld-Berkéwitz das Siegfried-Unseld-Haus in Frankfurt verkaufen will. Suhrkamp dagegen dementiert: Das Siegfried-Unseld-Haus stehe nicht zum Verkauf.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Betrügerischer Bankrott"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten