Wie Verlage für das Feuer entschädigt werden

Für den Brand in einem LKG-Außenlager in Naunhof bei Leipzig wurden die meisten Verlage inzwischen entschädigt. Die bei der Allianz versicherten Verlage (rund 60% der LKG-Kunden) sollen in Kürze eine zweite Abschlagszahlung erhalten.

Damit können die erteilten Druckaufträge bezahlt und die kontinuierliche Lieferfähigkeit der Titel weitgehend gesichert werden, heißt es aus Leipzig. 

Die Entsorgung der durch den Brand beschädigten Bücher sei weitgehend abgeschlossen. Vom Brand betroffen waren insgesamt 9.000 Paletten, davon seien die Bestände auf 3.500 Paletten teilweise noch verkäuflich. Zurzeit werden die Bücher aufbereitet und wieder für den Verkauf verfügbar gemacht. 
Die Brandursache sei nach wie vor unklar, auch die gesamte Schadenshöhe stehe noch nicht fest. Mit einem Abschlussbericht sei in einigen Monaten zu rechnen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie Verlage für das Feuer entschädigt werden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften