Wie sich die Amazon-Mitarbeiter wehren

Bei Amazon steht der nächste Streik bevor: Am Mittwoch wollen die Mitarbeiter in Bad Hersfeld die Arbeit niederlegen. Die Streikenden wollen mit Politikern ins Gespräch kommen, die von der Geschäftsleitung eingeladen wurden.
Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten des größeren von zwei Logistikzentren in Bad Hersfeld aufgerufen, am Mittwoch (29. Mai) zwischen 14.30 und 16.30 die Arbeit ruhen zu lassen. An dem Tag seien Bundes-, Landes- und Kommunalpolitiker von Amazon eingeladen worden, sich das Versandlager vor Ort anzuschauen. 
„Wir wollen zeigen, dass bei Amazon keine heile Welt herrscht, sondern dass es Unzufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen und der Bezahlung gibt“, erklärt Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middeke
Verdi rechnet damit, dass sich etwa 300 Angestellte an der Aktion beteiligen. An den vergangenen Streiks in Bad Hersfeld und Leipzig hatten der Gewerkschaft zufolge insgesamt 1700 Beschäftigte teilgenommen. Laut Amazon waren es knapp 750. Seitdem habe es keine Annäherung gegeben, so Verdi. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie sich die Amazon-Mitarbeiter wehren"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Von der Prozess-Analyse zur Prozess-Steuerung  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Korn, Carmen
    Kindler
    3
    Winslow, Don
    Droemer
    4
    Leon, Donna
    Diogenes
    26.06.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten