Man braucht kein SEO-Voodoo

Seit das Bibliographische Institut das Duden-Wörterbuch online kostenlos zur Verfügung stellt, ist duden.de deutlich besser in den Suchmaschinen präsent. Das ergab eine Fallstudie des SEO-Experten Sistrix. Duden.de habe sich so gut entwickelt, dass sogar der Online-Versandhändler Zalando neidisch werden könnte.

Seit duden.de im Rahmen seines Relaunches im Mai 2011 seine Paywall abgeschafft hat, sind Sichtbarkeitsindex und Traffic auf der Website sprunghaft angestiegen. 
Der Erfolg habe nichts mit „geheimnisvollem SEO-Voodoo“ zu tun, heißt es im Sistrix-Blog: „Eine starke Marke hat einfach nur wertvolle Inhalte barrierefrei für Suchmaschinen und Nutzer von Suchmaschinen aufbereitet.“
Die vollständige Analyse lesen Sie auf sistrix.de.

Kommentare

1 Kommentar zu "Man braucht kein SEO-Voodoo"

  1. Respekt! Krasser Anstieg…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Beckett, Simon
Wunderlich
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
5
Krien, Daniela
Diogenes
18.03.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. März - 24. März

    Münchner Bücherschau junior

  2. 19. März - 30. März

    lit.COLOGNE

  3. 21. März - 24. März

    Leipziger Buchmesse

  4. 1. April - 4. April

    Kinderbuchmesse Bologna

  5. 3. April - 4. April

    Jahrestagung IG Ratgeber