Prinzessin ohne Märchenwelt

Vor rund 200 Jahren ist die erste Auflage von „Grimms Märchen“ erschienen. Heute sind viele der Texte in unserem kollektiven Bewusstsein verankert. Die Titel „Froschkönig“, „Schneewittchen“ oder „Dornröschen“ sind bestens bekannt. Was viele jedoch nicht wissen, ist, wie man als Prinzessin überhaupt in ein Märchen kommt.

Die Illustratorin Susanne Straßer hat sich in ihrem Bilderbuch „Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte“ dieser Frage angenommen. Sie schickt die kleine Prinzessin Clara auf eine phantasievolle Reise durch eine Märchenwelt, in der auch zahlreiche Figuren aus den Grimmschen Geschichten wiederaufleben. Das 2010 erschienene Kinderbuch liegt bei Hinstorff in zweiter Auflage vor.

In der Verfilmung von Straßers Geschichte spielt Hanna Merki Prinzessin Clara, die eines Tages ein altes Märchenbuch findet. Beeindruckt von Beliebtheit und Berühmtheit der Märchenprinzessinen, will Clara alles zu tun, um auch so beliebt und berühmt zu werden. Tatkräftige Unterstützung erhält sie dabei vom Hofnarr Michel, dargestellt von Michael Kranz.
„Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte“ kommt am 23. Mai in die Kinos. Hier der Trailer zum Film:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Prinzessin ohne Märchenwelt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften