Der Matrix-Händler

Wie konnte Amazon vom belächelten Online-Buchhändler zum Disruptor zahlreicher Branchen aufsteigen? Dies fragt sich Carsten Knop, Autor des Buches „Amazon kennt dich schon“, in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Seine Antwort: Eigentlich ist Amazon kein Handelsunternehmen mehr – sondern ein Datensammler.
Amazon habe seine Fühler in viele Bereiche ausgestreckt. „Wie von Geisterhand, aber doch von Jeff Bezos mit langer Hand geplant, kommt nun alles zusammen, wie Puzzleteile in einem großen Spiel: Eine wachsende Cloud-Infrastruktur, riesige Datenströme und Inhalte, die sich damit verknüpfen lassen“, so Knop. Mit den subventionierten „Kindle“-Lesegeräten sammele Amazon seit Jahren Daten über die Einkaufgewohnheiten seiner Kunden und kenne sie dadurch viel besser als traditionelle Einzelhändler. 
Der „FAZ“-Redakteur bezieht sich auf den Branchenanalyst Ray Wang. Dieser argumentiert, dass Amazon sich zum „Matrix-Händler“ entwickelt habe: Im Matrix-Handel werden diverse Signale aus allen Daten, die Amazon erhebe, von den Lieferanten über die Kunden, deren Wünsche und Bestellungen, bis hin zur Logistik in Echtzeit verarbeitet – und daraus jederzeit die Schlüsse gezogen, die für eine optimale Unternehmensführung notwendig sind – „Big Data“ in Reinform.
Letztlich werde Amazon mit dieser Strategie in erster Linie Filialisten wie Weltbild/Hugendubel oder Thalia bedrohen – und nicht die kleinen, inhabergeführten Buchhandlungen, prophezeit Knop. Denn der persönliche Kontakt, den er zum Beispiel in der Dortmunder Buchhandlung Transfer erlebe, sei „noch immer die beste Antwort auf die optimierte Matrix-Welt von Amazon“.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf faz.net.

Kommentare

1 Kommentar zu "Der Matrix-Händler"

  1. Ist das eine neue Erkenntnis?
    Selbstverständlich macht BigData Amazon stark gegenüber jenen, die ihre Kunden nicht einmal annähernd so gut kennen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
2
Sparks, Nicholas
Heyne
3
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
4
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
5
Schätzing, Frank
Kiepenheuer & Witsch
10.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 20. September

    lebenswert 2*2018

  3. 20. September - 21. September

    Next 2018

  4. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  5. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018