Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Abschied vom Wunschverlag

Als den „schönsten literarischen Verlag hier in Deutschland“ bezeichnete Elisabeth Ruge einst Hanser. Zum Jahresende verlässt die Verlegerin die von ihr aufgebaute Berlin-Dependance. Ihr Nachfolger kommt von Suhrkamp.
„Ich verlasse Hanser Berlin aus persönlichen Gründen“, lautet die kurze Begründung von Ruge, die Hanser Berlin im Januar 2012 gegründet und für die ersten Programme Autoren wie Ingo Schulze, Richard Ford, Péter Esterházy, Jan Wagner, Richard Sennett und Philippe Pozzo di Borgo ins Haus geholt hatte. 
Nachfolger bei Hanser Berlin wird Karsten Kredel (Foto: Jacobia Dahm), bisher Programmleiter für fremdsprachige Literatur im Suhrkamp Verlag.
Von Hanser selbst heißt es, man bedauere die Entscheidung von Ruge und danke Ihr sehr für ihren großen Einsatz bei der erfolgreichen Gründung von Hanser Berlin. 

Zur Person: Elisabeth Ruge

1960 in Köln geboren verbrachte sie, nachdem ihr Vater Gerd Ruge Leiter des ARD-Studios in Washington D.C. geworden war, ihre Kindheit in den USA. Nach der Schulzeit absolvierte sie eine Lehre als Verlagsbuchhändlerin im Claassen Verlag und erwarb am Moskauer Puschkin-Institut ein Diplom als Russisch-Dolmetscherin. Während ihres anschließenden Studiums (Anglistik, Amerikanistik, Slawistik) arbeitete sie im Lektorat des S. Fischer-Verlages. 1994 gründete Elisabeth Ruge zusammen mit ihrem damaligen Mann Arnulf Conradi und Veit Heinichen den Berlin Verlag, den sie ab 2005 als geschäftsführende Verlegerin leitete, nachdem der Verlag 2003 von Bloomsbury Publishing übernommen worden war. Im Zuge einer Umstrukturierung bei Bloomsbury mit zentralisierter Führung verließ Ruge im März 2011 den Berlin Verlag. Im Herbst 2011 wurde bekannt, dass sie die Berliner Dependance des Hanser Verlags aufbaut und leitet, dessen erstes Programm im August 2012 erscheint. Zum Jahresende 2013 verabschiedet sich Ruge wieder.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Abschied vom Wunschverlag"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Zeh, Juli
    Luchterhand
    3
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    20.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau