Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Digital und Online fließen zusammen

Textunes-Geschäftsführer Bernhard Mischke wechselt zu buch.de nach Münster: Wie die Thalia-Tochter meldet, soll Mischke ab 1. Mai das Produktmanagement Digital, den Kundenservice, das Personal sowie den Bereich Finanzen und Administration verantworten. Der 45-Jährige war erst vor einem Jahr bei der Thalia-Digitalschmiede Textunes als Direktor Digital & Mobile Business eingestiegen.  

Zuvor war Mischke einer der Initiatoren und seit 2010 Geschäftsführer von Pubbles, einem Joint Venture vom Club Bertelsmann (25%), dem Deutschen Pressevertrieb (25%) und den Buchhandelsunternehmen Weltbild und Hugendubel (DBH, 50%). Bei dem Digitalkiosk mit Sitz in München war er maßgeblich für den Launch verantwortlich.
Tobias Volgmann (33), seit 1. Juni 2011 als Prokurist bei buch.de tätig, verstärkt die Geschäftsleitung der Gesellschaft als CFO. In dieser Funktion zeichnet er für die zuvor insbesondere beim im Juli 2012 verstorbenen Vorstandsmitglied Oliver Reul angesiedelten Bereiche Finanzen/Controlling, IT, Recht und Projektmanagement verantwortlich. Volgmann berichtet direkt an Bernhard Mischke.
Vorstandssprecher Michael Weber verantwortet unverändert die Bereiche Marketing, Category- und Supply Chain Management und Unternehmenskommunikation. 
Online-Handel und E-Book-Geschäft wachsen zusammen
Mit der neuen Organisationsstruktur will buch.de nach eigenen Angaben der „stark wachsenden Bedeutung“ des E-Book-Geschäfts gerecht werden. „Die Praxis hat gezeigt, dass der digitale Bereich und das Online-Geschäft zusammenhören“, erklärt buch.de-Unternehmenssprecherin Bettina Althaus die Zusammenführung von Online- und E-Book-Geschäft. Auf die Frage, ob Textunes bei buch.de angesiedelt werden solle, erklärte sie, dass Textunes in jedem Fall in Berlin bleibe. Weitere Details zu den digitalen Plänen wollen die Münsteraner noch nicht bekannt geben. 
Im aktuellen Geschäftsbericht von buch.de heißt es, dass buch.de künftig verstärkt auf die Vermarktung der E-Commerce-Plattform setzen will, die neben Thalia auch anderen Anbietern zur Verfügung gestellt werden könnte. Das Angebot von White-Label-Shops sei weiterhin im Gespräch, noch gebe es aber keine konkreten Pläne, so Althaus.  

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Digital und Online fließen zusammen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018