Jetzt muss es endlich losgehen

Ein Streik bei Amazon in Bad Hersfeld scheint kurz bevorzustehen. Bei der Urabstimmung in der vergangenen Woche haben 98% der Teilnehmer für Arbeitsniederlegungen votiert.
Nach Angaben von Verdi beteiligten sich 78% der Gewerkschaftsmitglieder an Amazons hessischem Standort. In einer Pressemitteilung wird die Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middeke zitiert, die erklärt, es gebe eine große Erwartungshaltung in der Belegschaft, „dass es jetzt endlich losgehen muss“.
Laut Verdi solle die Amazon-Geschäftsführung die Stimmung in den Betrieben und das Ergebnis der Urabstimmung ernst nehmen und endlich die Tarifverhandlungen zum Abschluss eines Anerkennungstarifvertrages für die Branche des Einzel- und Versandhandels aufnehmen – dies habe die Chefetage in zwei bereits geführten Gesprächen grundsätzlich abgelehnt.
Verdi will tarifliche Regelungen durchsetzen und die Einkommen der Amazon-Beschäftigten verbessern. In Bad Hersfeld verdiene ein Kommissionierer zu Beginn der Tätigkeit 9,83 Euro und nach 24 Monaten 11,48 Euro pro Stunde. Nach Tarifvertrag, so Verdi, müssten schon zu Beginn der Tätigkeit 12,18 Euro pro Stunde gezahlt werden. Hinzu komme, dass Amazon kein Urlaubs- und Weihnachtsgeld zahle, nur 28 Urlaubstage pro Jahr gewähre (nach Tarifvertrag: 36 Werktage) und niedrigere Zuschläge für Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit zahle. Laut Verdi erhält ein neu bei Amazon eingestellter Arbeitnehmer – je nach Schichtarbeitszeiten – ohne Tarifvertrag bis zu 9000 Euro weniger pro Jahr.

Kommentare

1 Kommentar zu "Jetzt muss es endlich losgehen"

  1. Unabhaengiger Autor | 30. April 2013 um 22:29 | Antworten

    Diejenigen die nicht Arbeiten sofort rauswerfen! Die können ja mal sehen wie ihr Streik auf den Fluren des Arbeitsamtes ankommt!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    4
    Gier, Kerstin
    Fischer FJB
    5
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    16.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien