Wachsen mit kleinen Preisen

Wie wirken sich Dumping-Preise auf den Verkauf von Büchern aus? Eine Frage, die den britischen Buchmarkt insbesondere im Zuge der 20-Pence-Aktion von Sony beschäftigt hat. Zwar hat der japanische Elektronik-Konzern seinen Preiskampf vorerst beendet, doch der Blick auf die Bestseller-Statistiken ist dennoch spannend – zeigt er doch, welche Stellschrauben den digitalen Buchmarkt justieren. 
Der „Bookseller“ hat erstmals Bestsellercharts veröffentlicht, die neben den 50 meistverkauften Print-Büchern auch die E-Book-Verkäufe berücksichtigen. Die Statistik zeigt, dass jene Titel, die Sony und Amazon für 20 Pence (knapp 24 Euro-Cent) verscherbelt haben, sich ein Riesen-Stück vom Markt einverleibt haben. 
Von dem für 20 Pence angebotenen Bestseller „Life of Pi“ (dt.: „Schiffbruch mit Tiger“) wurden im ersten Quartal des Jahres 423.000 digitale Exemplare verkauft. Zum Vergleich: Von der teurer angebotenen gedruckten Ausgabe wurden „nur“ 97.601 Exemplare verkauft. Hesperus Press verzeichnete 353.000 E-Book-Verkäufe von „Der 100-Jährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ – und 63.371 Printverkäufe. Dennoch wären beide Titel auch ohne Berücksichtigung der E-Book-Verkäufe weit oben in den Bestsellercharts gelistet. 
Fazit: Bei beiden Titeln haben die E-Book-Verkäufe die Print-Verkäufe weit überholt. Ein Phänomen, das nur bei E-Books auftrat, die für 20 Pence angeboten wurden. Bei allen übrigen Titeln der Bestsellerliste lagen die Print-Absätze über den E-Book-Absätzen. 
Die Bestsellerdaten zeigen, in welchem Ausmaß der Preis die Online-Verkäufe bestimmt, ohne die Print-Absätze zwangsläufig zu untergraben, resümiert Philip Jones von „Future Book“ mit Blick auf die Zahlen. Zwar spiele der Preis auch in der traditionellen Buchwelt eine Schlüsselrolle – aber nicht in dem Ausmaß wie in der Online-Welt. Bei E-Books sei der Preis der primäre Verkaufstreiber.  

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wachsen mit kleinen Preisen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Neue Services mit dem Web-Whiteboard entwickeln  …mehr
  • Die Nachfrage nach IT-Fachkräften steigt weiter dramatisch  …mehr
  • To-Do-Listen oder komplexe Projekte meistern  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    2
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Suter, Martin
    Diogenes
    18.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten