Aufbruch und Abbruch

Nach der Internationalen Kinderbuchmesse in Bologna ist die London Book Fair (LBF), die am Montag, 15. April, für drei Tage ihre Pforten öffnet, der zweite wichtige Gradmesser dieses Frühjahrs für die Befindlichkeit der internationalen Buchmärkte. Während die Stimmung der Besucher in Italien gemischt war, zeigt sich Messechefin Jacks Thomas optimistisch und rechnet an der Themse mit einem vollen Haus.

Mit etwa 1500 ausstellenden Verlagen und anderen Medienunternehmen ist die Buchmesse ausgebucht. Die deutsche Flagge hält wie immer in erster Linie die Frankfurter Buchmesse hoch, die wieder einen Gemeinschaftsstand organisiert hat. 21 Unternehmen sind mit von der Partie, darunter Ulmer, Bastei-Lübbe, PONS/Klett, Libri, KNV, Kosmos und Loewe. Einen großen Bahnhof gibt es für Michael Krüger: Der scheidende Hanser-Verleger wird mit dem London Book Fair Lifetime Achievement Award 2013 ausgezeichnet.

Für die neue Messedirektorin ist die 42. Auflage der London Book Fair ein „spannender Aufbruch“: Acht Jahre war sie als Mitgesellschafterin der PR-Firma Midas für die Öffentlichkeitsarbeit des von Reed Exhibitions organisierten Großevents zuständig, bevor sie im Januar die Nachfolge von Alistair Burtenshaw auf dem Chefsessel antrat.

Aktuell geht es für Thomas darum, „2013 reibungslos über die Bühne zu bringen“. Danach rückt eine „große Herausforderung“ in den Mittelpunkt ihrer Arbeit: Voraussichtlich 2015 wird der Messekomplex Earls Court abgerissen, in dem die Londoner Messe seit 2008 zu Hause ist. Wohin die Reise danach gehen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch offen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Aufbruch und Abbruch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Murakami, Haruki
    DuMont
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    05.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten