Schreiben im Browser

Seit drei Jahren mischt Barnes & Noble auf dem Selfpublishing-Markt mit – ohne jedoch gegenüber mächtigen Anbietern wie Kindle Direct Publishing bzw. Createspace (beide Amazon) Akzente setzen zu können. Ein Relaunch des Angebots soll die eigene Marktposition verbessern.

Nook Press“ lautet der neue Name, mit dem der größte US-Buchfilialist das bisherige Angebot „PubIt!“ versieht. Die wichtigsten Koordinaten:
  • Nur Autoren in den USA können „Nook Press“ nutzen.
  • B&N kooperiert mit der Selfpublishing-Plattform Fast Pencil – übernimmt die Technologie des Portals und bietet den bestehenden Fast Pencil-Autoren zusätzliche Marketing-Dienstleistungen auf der Nook-Plattform.
  • Kernstück der Technologie ist ein webbasierter Editor, mit dem die Autoren ihre Texte schreiben, formatieren und redigieren können (siehe Screenshot von Paidcontent); die Autoren müssen laut B&N keine technischen Vorkenntnisse haben, um am Ende ein Epub zu generieren. 
  • Auf den Nook-Tablets wird ein „Nook Press Channel“ eingerichtet, der ausschließlich die Selfpublishing-Titel vermarktet.
  • Die Veröffentlichung auf Nook Press ist nicht exklusiv, kostenlos (B&N erhält eine Verkaufsprovision).
  • Autoren erhalten je nach beabsichtigtem Verkaufspreis bis zu 65% der Verkaufserlöse (nach Maßgabe des Listenpreises; Minimum sind 0,99 Dollar, Maximum 199,99 Dollar).
  • Die Daten, die die Autoren zu den eigenen Verkäufen erhalten, sollen ausführlicher sein als bei „PubIt!“.
Nach Angaben von B&N wächst das eigene Selfpublishing-Geschäft dynamisch: 
  • Ein Viertel aller E-Book-Verkäufe über die Nook-Geräte entfalle auf Titel von Selbstverlegern.
  • Die Zahl der Selfpublishing-Titel, die per Nook angeboten würden, wachse um rund 24% pro Quartal. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schreiben im Browser"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Mit Buch-Retrodigitalisierung die Backlist wiederbeleben  …mehr
  • Geschäftsmodelle im akademischen Publizieren – wo wir heute stehen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    5
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    11.12.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 6. Januar - 8. Januar

      Trendset Winter

    2. 6. Januar - 14. Januar

      Buchmesse Neu Delhi

    3. 13. Januar - 15. Januar

      Nordstil Winter

    4. 18. Januar

      Jahrestagung IG Belletristik und Sachbuch 2018

    5. 20. Januar - 22. Januar

      Vivanti (Nonbook)

    Letzte Kommentare