Schriftstellerin mit spätem Ruhm

Die US-amerikanische Schriftstellerin Paula Fox wurde am 22. April 1923 in New York geboren und feiert in diesem Jahr ihren 90. Geburtstag. Lange Jahre von der literarischen Welt so gut wie vergessen, gilt sie heute als eine Klassikerin der Moderne. Ihr Oeuvre umfasst u.a. sechs Romane, zwei autobiografische Erinnerungsbände und 23 Bücher für Kinder und Jugendliche. Für das Gesamtwerk ihrer Kinderbücher wurde sie 1978 mit dem Hans-Christian-Andersen-Preis ausgezeichnet. 
“Pech für George”, so der Titel des ersten Romans von Paula Fox, erschien 1967. Ihr zweiter, “Was am Ende bleibt” (1970), wurde erst viele Jahre nach der Veröffentlichung zu einem Erfolg. Heute ist dies ihr bekanntester Roman, was auch ihrem Schriftstellerkollegen Jonathan Franzen zu verdanken ist. Er machte sich für das Buch stark und schwärmte über die Autorin: “Paula Fox ist eine Königin, eine große Dame, eine fantastische Geschichtenerzählerin.”

“Was am Ende bleibt” ist ein Roman mit psychologischem Tiefgang: Erzählt wird die Geschichte von Sophie und Otto Brentwood, einem kinderlosen, recht wohlhabenden Ehepaar, das in Brooklyn wohnt. Ein kleiner Vorfall, der Biss einer streunenden Katze, wächst sich zur lebensbedrohenden Krise aus, Pannen, Missverständnisse und Streitigkeiten enthüllen die Fragilität ihres Ehe- und Gesellschaftslebens. Faszinierend ist, wie Paula Fox privates Unglück und gesellschaftliche Verfallserscheinungen subtil aufeinander bezieht und dabei ganz im Bereich des Menschlich-Abgründigen bleibt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schriftstellerin mit spätem Ruhm"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr
  • »Viele Händler bewegen sich rechtlich auf sehr dünnem Eis«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover