Intensiv an Kosten gearbeitet

Dass ausgerechnet die bislang als wachtumsschwach geltende Buch-Sparte aktuell zu den Überfliegern im Bertelsmann-Konzern gehört, ist ein Verdienst von Markus Dohle. Der Chef von Random House zeigte sich entsprechend gut gelaunt auf der Bilanzpressekonferenz am Dienstag in Berlin. Der New Yorker erklärte, dass die guten Zahlen in seinem Unternehmen nicht nur auf den Erfolg der „Fifty Shades“-Trilogie zurückzuführen sind – zeitweise verkaufte RH in den USA 2,5 Mio Exemplare pro Woche –, sondern auch auf den rigiden Sparkurs vergangener Jahre.  

Im buchreport.express 13/2013 (hier zu bestellen) wird der Erfolg von Dohles Verlagsgruppe detailliert analysiert. Außerdem ist dort ein Interview mit Markus Dohle zu lesen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Intensiv an Kosten gearbeitet"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    2
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    06.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis