Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

eBook.de beteiligt sich an Readium.org

Deutschlands Spezialist für digitales Lesen, eBook.de, ist Gründungsmitglied eines neuen internationalen Open-Source-Konsortiums „Readium.org“ zur Weiterentwicklung des offenen E-Book-Dateiformates EPUB. Ziel des Zusammenschlusses ist es, den heute allgemein gültigen, insbesondere für Texte geeigneten EPUB 2-Standard in Richtung eines modernen EPUB 3-Standards für animierte Inhalte auszubauen und Marktteilnehmern dafür offene Softwaremodule zur Verfügung zu stellen.
Basierend auf dem Open-Source-Projekt „Readium.org“ wurde heute ein Konsortium internationaler Organisationen und Unternehmen gegründet, um die professionelle Weiterentwicklung des EPUB 2-Standards sicherzustellen. eBook.de beteiligt sich an dem Projekt mit dem Namen „Readium Foundation“, das neben dem Ausbau des Dateiformats das Ziel verfolgt, eine Referenzsoftware („rendering engine“) zu entwickeln und als Standardsoftware interessierten Anwendern anzubieten.
eBook.de ist überzeugt vom offenen EPUB-Dateiformat
Seit Anbeginn des Unternehmens setzt sich eBook.de konsequent für das offene EPUB-Format und die damit verbundene „Freiheit des Lesens“ ein, um dem Verbraucher die Wahl zu lassen, wo er kauft und auf welchem Endgerät er liest. „Als Deutschlands E-Book-Pionier haben wir erfolgreich zur Einführung des EPUB 2-Standards beigetragen. EPUB 3 eröffnet in Zukunft völlig neue Möglichkeiten. Wir fördern das Projekt, um einen gemeinsamen EPUB 3-Standard zu etablieren und um diesen als Software-Kit einem breiten Spektrum an Partnern zugänglich zu machen. Das ist auch im Interesse aller Autoren, Verleger, Händler und nicht zuletzt aller Leserinnen und Leser. EPUB 3 steht für mehr Spaß am Lesen – deshalb unterstützen wir die Initiative von ‚Readium.org‘“, erklärt eBook.de-Geschäftsführer Per Dalheimer.
Zahlreiche neue technische Funktionen dank EPUB 3
EPUB 3 basiert auf dem neuen HTML5-Standard, der zahlreiche technische Möglichkeiten bietet. So können Medieninhalte perfekt eingebunden werden: Neben dem reinen Text können E-Books dann auch Videos, Spielelemente, animierte Grafiken oder Tonspuren enthalten. Kinderbücher werden zukünftig interaktiv, Lehrbücher geben direkt Feedback, Biografien enthalten Autorenvideos und Geschichtsbücher historische Tonmitschnitte. Diese und weitere Funktionen machen das EPUB-Format auch zunehmend interessant für Zeitungs- und Zeitschriftenverlage.
Mitglieder des Open-Source-Projekts
Zu den Gründungsmitgliedern der „Readium Foundation“ gehören neben eBook.de noch IDPF, Sony Corporation, Kobo/Rakuten, LIA, Mantanao, Feedbooks, Hachette Livre, Baker & Taylor, Bluefire Productions, DAISY Consortium, Datalogics, Eden Livres, Editis, Izneo, TXTR, ACCESS, Aldiko, Benetech, Bokbasen, De Marque, DILICOM, Numilog, Evident Point, Firebrand Technologies und Vibal Publishing House.
Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie auf
http://www.ebook.de/de/category/63404/epub_3.html und http://readium.org.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "eBook.de beteiligt sich an Readium.org"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.