Muss alles raus?

In den USA verschenkt Barnes & Noble einen eigenen E-Reader an Kunden, die ein Nook-Tablet kaufen. In der Branche wird dies nicht als Marketing-Clou, sondern als weiteres Krisensignal gewertet.
Am Freitag hatte der größte US-amerikanische Buchfilialist erklärt, dass jeder Käufer des „Nook HD+“-Tablets (je nach Ausstattung 269 oder 299 Dollar Verkaufspreis) gratis einen „Nook Simple Touch“-E-Reader (79 Dollar) erhält; das Angebot ist befristet auf eine Woche (bis 30. März).
Offenbar sitze B&N auf großen Beständen des E-Readers, der zwar gute Kritiken erhalten habe, dessen Umtausch-Quote aber groß sei, heißt es in der US-Buchbranche. 
Dass die Nook-Sparte kriselt, ist nicht neu. Bei der Vorlage der Zahlen für das dritte Geschäftsquartal 2012/13 (26. Januar) hatte B&N-CEO William Lynch erstmals öffentlich eingeräumt, dass die E-Book-Sparte Nook Media im Tablet-Markt gegenüber „größeren Technologie-Marken“ in Rückstand geraten sei (buchreport.de berichtete) – E-Reader und Tablets sollen jetzt „überarbeitet“ werden. Die Sparte Nook Media, unter deren Dach die hauseigenen „Nook“-Geräte (Tablets und E-Reader), das E-Book-Inhalte-Geschäft sowie die College-Stores angesiedelt sind, büßte in dem Quartal 26% Umsatz ein.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Muss alles raus?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften