Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

LovelyBooks präsentiert Relaunch

Bücher und Autoren auf eine ganz neue Art entdecken: LovelyBooks.de rückt das Stöbererlebnis in den Vordergrund
Mit einem neuen Konzept inszeniert LovelyBooks.de Bücher und Autoren stimmungsvoll im Internet und ermöglicht den Spaß am Entdecken von Büchern. Neue Funktionen und communitygestützte Empfehlungen inspirieren die Leser zu neuen Buchkäufen.

Mit einem auf Stöbererlebnisse und persönliche Buchempfehlungen ausgerichteten Konzept bringt LovelyBooks die Kernkompetenzen des stationären Buchhandels ins Internet.

„Für literaturbegeisterte Menschen ist das Stöbern ein wichtiger Teil ihrer Lesekultur“, so Projektleiterin Mirjam Mieschendahl. „Das Erlebnis, sich durch ein ausgewähltes Angebot treiben zu lassen und dabei ein tolles Buch oder einen Autor zu entdecken, zieht Leser immer wieder in Buchhandlungen und Bibliotheken. Buchangebote im Internet setzen jedoch überwiegend auf funktionale Designs und strukturierte Produktkataloge, die für eine gezielte Suche optimiert sind und auf einen schnellen Kaufabschluss ausgerichtet sind. Das wollen wir anders machen.“

Für die Genreseiten greift LovelyBooks die sozialen Signale der Community auf und stellt eine redaktionelle Auswahl an Neuerscheinungen zusammen – vergleichbar mit den arrangierten Büchertischen in der Buchhandlung.

Neue Community-Funktionen erweitern den Austausch zwischen Lesern, Autoren, Verlagen und Buchhändlern auf der Plattform. Persönliche Leseempfehlungen erzeugen weitere Stöberimpulse und erleichtern das Entdecken von unbekannten Büchern.
Großflächige Buchcover in Kombination mit prägnanten Kurzmeinungen von Lesern vermitteln die Stimmung und Thematik eines Buches auf den ersten Blick. Jedes einzelne Buch und jeder Autor wird in Szene gesetzt.
Der emotionale Designansatz und der Einsatz von Testimonials schaffen dabei eine Atmosphäre im Internet, die zum längeren Verweilen einlädt, die Lust zum Stöbern weckt und für jeden individuellen Lesegeschmack die passenden Buch-Entdeckungen parat hat.

Kommentare

1 Kommentar zu "LovelyBooks präsentiert Relaunch"

  1. Britta Wisniewski | 20. März 2013 um 15:23 | Antworten

    Solange aber interessierten Autoren und kleinen Verlagen der Zugang mittels eines „Ablehnungsformbriefes“ erschwert wird, auch wenn ihre Bücher schon lange auf LB besprochen wurden, oder der Einsatz der eigenen Fanbase bei Abstimmungen als „Manipulation“ oder „Ruhestörung“ gewertet wird, da „unproportional viele Teilnehmer sich zum Zwecke der Abstimmung neu angemeldet haben“ und die Bücher aus den Abstimmungen entfernt werden, wird LB für uns als Verlag und für unsere Autoren immer nur einen nachrangigen Werbefaktor haben. Schade drum, denn das gewollte Prinzip der Plattform ist gut, aber die Umsetzung bedarf der extremen Nachbesserung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Mit Buch-Retrodigitalisierung die Backlist wiederbeleben  …mehr
  • Geschäftsmodelle im akademischen Publizieren – wo wir heute stehen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    5
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    11.12.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 6. Januar - 8. Januar

      Trendset Winter

    2. 6. Januar - 14. Januar

      Buchmesse Neu Delhi

    3. 13. Januar - 15. Januar

      Nordstil Winter

    4. 18. Januar

      Jahrestagung IG Belletristik und Sachbuch 2018

    5. 20. Januar - 22. Januar

      Vivanti (Nonbook)