Minuszeichen auf der Tafel

Der Umsatz der Schulverlage ist 2012 nach Angaben des Verbands Bildungsmedien erneut geschrumpft auf nunmehr 426 Mio Euro (–3,5%). Im Detail:
  • Der Umsatz mit analogen und digitalen Bildungsmedien für allgemein bildende Schulen sank von 317 auf 304 Mio Euro (–4%).
  • Im Bereich der beruflichen Schulen wurden nur noch 51 Mio Euro erlöst (Vorjahr: 53 Mio Euro). Das macht ein Minus von 3%.
  • Das Segment Erwachsenenbildung (Sprachen und IT-Bildung) hat wie 2011 erneut 71 Mio Euro eingespielt.

Der Verband macht besonders rückläufige Schülerzahlen infolge des demografischen Wandels und die Schulzeitverkürzung durch G8 für die sinkenden Zahlen verantwortlich. Außerdem hätten die Länder weiter an der Sparschraube gedreht und die Budgets für Lernmittel gekürzt. Die stabilen Werte in der Erwachsenenbildung seien eine Folge der starken Nachfrage nach Kursen für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, verbunden mit gleichzeitigen Einbußen im Markt für Fremdsprachen und Selbstlernkurse.

Der Umsatz mit digitalen Medien bewegt sich weiterhin im marginalen Bereich. Das größte Projekt des Verbands in diesem Bereich, die Online-Plattform „Digitale Schulbücher“, war im November mit 500 Titeln gestartet. Nach rund drei Monaten haben sich 7000 Nutzer registriert, die Anzahl der verfügbaren Titel liegt bei 800. Bei einer jährlichen Novitätenzahl von 8000 erscheint dies immer noch wenig. Nachdem die Plattform auf Windows- und Mac-Rechnern läuft, werden auf der Bildungsmesse Didacta (19.–23.2. in Köln) die Tablet-Versionen für iPad und Android-Geräte in einer Betaversion vorgestellt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Minuszeichen auf der Tafel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover