Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Belser Verlag kauft den MünchenVerlag

Zu Beginn des Jahres 2013 hat Lioba Betten den MünchenVerlag an die Chr.Belser Gesellschaft für Verlagsgeschäfte – seit 1991 zur Fleissner Gruppe gehörig – verkauft.
Der bereits 1835 gegründete und bis heute in Stuttgart ansässige Belser Verlag gab bereits um 1850 unter anderem Regionalia (Württembergica) heraus. Nach 1960 erschienen Editionen zu Kunst und Kultur und 1983 begann der Verlag eine Zusammenarbeit mit der Apostolischen Bibliothek im Vatikan. Neben Sammler-Editionen, Ausstellungskatalogen und Kunsttiteln erschienen während der vergangenen Jahre wieder zunehmend Titel über Baden-Württemberg und Stuttgart. 
Der MünchenVerlag, 1980 als Buchendorfer Verlag gegründet, ist in München ansässig und gibt Bücher zum Thema München heraus. 2003 wurde der kleine Verlag von der Bibliothekarin Lioba Betten aus der Insolvenz heraus gerettet und 2005 von ihr in MünchenVerlag umbenannt. In den vergangenen neun Jahren entstanden rund 50 neue Titel zum historischen und aktuellen München.
Der MünchenVerlag behält seinen Namen und seinen Sitz in München. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Belser Verlag kauft den MünchenVerlag"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften