Pinguin auf dem Prüfstand

Ob die Kartellwächter am Ende ihren Segen zur geplanten Ehe von Random  House und Penguin geben werden, ist zwar noch unklar. Dennoch kündigt die Noch-Mutter Pearson bereits eine „signifikante Restrukturierung“ Im Zuge der Integration von Penguin bei den Bertelsmann-Verlagen an. 
Außerdem heißt es, die neue Firma aus Penguin und Random House werde eine „stärkere Plattform und größere Ressourcen“ bilden, um in reichhaltige Inhalte, neue digitale Verlagsmodelle und Schwellenmärkte mit hohem Wachstum zu investieren.
Aktuell suchten die beteiligten Unternehmen grünes Licht von  mehreren Regulierungsbehörden weltweit.
Die (vorläufigen) Zahlen für 2012 nennt Pearson zwar erst am 25. Februar 2013. Vorab heißt es jedoch schon, der Umsatz von Penguin liege – dank eines starken Schlussquartals – auf dem Niveau des Vorjahres. Und das trotz des rasanten Wandels der Branche und der schwierigen Rahmenbedingungen im stationären Buchhandel.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Pinguin auf dem Prüfstand"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften