Herder setzt auf Hybrid

Der Verleger Wolfram Weimer bringt in Kooperation mit dem Herder Verlag eine „Bookazine“-Ausgabe des 2006 erschienenen Bestsellers von Dietrich Grönemeyer „Liebe mit Herz und Seele“ auf den Markt (am Montag, 14.1.2013 erschienen). Der Zwitter aus Zeitschrift und Buch ist der mögliche Auftakt einer  ganzen Reihe.
Wie kress.de berichtet und der Herder Verlag auf Anfrage von buchreport.de bestätigt hat, wird der Titel für 7 Euro verkauft, der Vertrieb läuft über Kioske, Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen. Die Auflage liegt bei 30.000 Exemplaren. Umfang: 90 Seiten.
Der Untertitel des „Bookazines“ beschreibt das neue Genre: „Wer es genau wissen will – Sachbuch als Magazin“. Zielgruppe: „Bildungsbürgertum, das Hintergrundwissen und Einordnungsinformationen schätzt“. 
Bei Herder heißt es, dass der Grönemeyer-Titel möglicherweise der Auftakt einer ganzen Reihe ist.
Weimer erklärte zuletzt gegenüber kress.de, er setze auf die Entwicklung von sogenannten „Hybriden“, womit er aber in erster Linie Publikationen zwischen Print- und Digital-Aufmachung meinte.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Herder setzt auf Hybrid"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, Joanne K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Ferrante, Elena
Suhrkamp
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Brandt, Matthias
Kiepenheuer & Witsch
5
Zeh, Juli
Luchterhand
23.09.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 7. September - 10. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival

  2. 6. Oktober - 7. Oktober

    IT-Konferenz

  3. 10. Oktober - 13. Oktober

    World Publishing Expo

  4. 12. Oktober - 15. Oktober

    Liber Barcelona 2016

  5. 17. Oktober - 18. Oktober

    Deutscher Buchpreis 2016