Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Rennautos statt Religion

Olaf Carstens (Foto: Stefan Weigand), seit 2008 Marketing- und Vertriebs-Geschäftsführer bei Herder, verlässt den Freiburger Verlag. Carstens gibt künftig für die Paul Pietsch Verlage Gas. 
Zum 1. Februar 2013 tritt er an die Seite von Verlegerin Patricia Scholten in die Geschäftsführung der Paul Pietsch Verlage in Stuttgart ein, meldet der Herder-Verlag. Scholten kenne Carstens seit vielen Jahren unter anderem durch die Stuttgarter Verlegerrunde und den Landesverband des Börsenvereins Baden-Württemberg.
„Die vergangenen Jahre bei Herder waren spannend, intensiv und ereignisreich. Dafür bin ich sehr dankbar. Es ist aber wohl eher selten, dass man seine beruflichen und privaten Interessen derart gut miteinander verbinden kann, wie es für mich bei den Paul Pietsch Verlagen der Fall ist“, verabschiedet sich Carstens per Pressemitteilung.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Rennautos statt Religion"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis