Online-Petition ohne Erfolg

Eine Online-Petition zur Einführung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes (7%) für E-Books (aktuell 19%) ist gescheitert. Der Petent erreichte nur einen Bruchteil der erforderlichen Mitzeichner.
Die Online-Petition erzielte nur 2275 Stimmen. Erst ab 50.000 Unterstützern in den ersten vier Wochen nach Veröffentlichung wird ein Petent in einer öffentlichen Ausschusssitzung des Bundestags angehört. 
Hinter der Initiative steht Michael Altmann, Inhaber des E-Book-Shops easybook24.de. Im Vorfeld hatte Altmann seine Chancen als gut eingeschätzt. Es gebe eine „offensichtliche steuerliche Ungerechtigkeit“ . Eine Partei, die einen solchen Antrag im Parlament einbringen würde, könnte vor allem bei jungen Leuten punkten, so Altmann gegenüber buchreport.de. 

Kommentare

1 Kommentar zu "Online-Petition ohne Erfolg"

  1. reality check …

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis