Herausforderungen nur noch ausgeschlafen angehen

Zum Jahresende blicken bekannte Branchen-Persönlichkeiten auf buchreport.de zurück auf ihre größten Erfolge und schlimmsten Irrtümer. Die Umbreit-Geschäftsleiterin Susanne Bez zieht Konsequenzen aus einer strapaziösen Wanderung.

Bez ist zum Jahreswechsel 2011/12, pünktlich zum 100. Jubiläum des Barsortiments Umbreit, in die Geschäftsleitung eingetreten. 

Mein schönster Augenblick:
Da kann ich schwer nur einen benennen, denn 2012 gab es einige schöne Augenblicke – beruflich gesehen sind viele interessante Begegnungen und fröhliche Gespräche zu erwähnen, zudem im Rahmen unseres 100jährigen Jubiläums das Betriebsfest im Sommer und die  Jubiläumsfeier im November, sowie die positiven Rückmeldungen und Glückwünsche darauf… 
Privat gab es am Tag meiner Hochzeit einige schöne Momente – Freunde wie Verwandte kamen aus allen Himmelsrichtungen, und haben auf verschiedenste Weise zu einem tollen Fest beigetragen. Auch Feiern, Reisen, Konzerte und Unternehmungen mit meinem Partner und Freunden möchte ich nicht missen…

Mein größter Erfolg:

Beruflich freue ich mich darüber, im Unternehmen und der Branche angekommen zu sein und mich weitgehend eingearbeitet zu haben. Dass ich mir trotz zeitintensiver Einarbeitung und einiger Geschäftsreisen Freiräume für die zuvor genannten „schönen Augenblicke“ schaffen konnte, sehe ich gewissermaßen als Erfolg im persönlichen Bereich. 

Mein schlimmster Irrtum:

War privater Natur: Schönes Wetter an Feiertagen für eine Wanderung zu nutzen ist ja grundsätzlich zu empfehlen. Dass einem 1000 Höhenmeter und gut 15 Kilometer Strecke an die Substanz gehen können (vor allem, wenn man nicht fit, unausgeschlafen und mit leeren Magen das Haus verlässt) wirkt sich hemmend auf die Wanderlust aus. Fazit für 2013: Mich nicht nur den beruflichen Herausforderungen ausgeschlafen zu stellen.

Mein bestes Buch 2012:

„Hannes“ von Rita Falk – zum Heulen schön. 
Lachtränen gab es dafür passend zu unserem Firmenjubiläum beim „Hundertjährigen…“ von Jonas Jonasson – Ich hatte das Buch im letzten Weihnachtsgeschäft häufig in der Hand und der sperrige Titel hat mich neugierig gemacht…

Mein wichtigstes Ziel 2013:

Branchenkontakte intensivieren und alles dafür zu tun, damit 2013 eine würdige Fortsetzung  des Jahres 2012 wird.

Weitere persönliche Jahresrückblicke: 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Herausforderungen nur noch ausgeschlafen angehen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Liegt das nächste Silicon Valley in China?  …mehr
  • Push-Nachrichten – ein Segen, der nicht zum Fluch werden sollte  …mehr
  • So funktioniert die Business-Kommunikation nach der DSGVO  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Seethaler, Robert
    Hanser, Berlin
    2
    Schätzing, Frank
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
    Ullstein
    13.08.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 21. August - 25. August

      Gamescom

    2. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    3. 31. August - 5. September

      IFA 2018 – Internationale Funkausstellung

    4. 3. September

      buch aktuell 3*2018

    5. 5. September - 15. September

      Internationales Literaturfestival Berlin