Jo Nesbø lüftet Geheimnis

Seit Serienfigur Harry Hole am Ende des Kriminalromans „Die Larve“ von einem Schuss getroffen worden ist, rätseln die Leser, ob Autor Jo Nesbø seinen Ermittler am Leben lässt. Jetzt gab der Norweger anlässlich einer Preisverleihung Entwarnung: „Ich denke, dies ist eine gute Gelegenheit für so etwas wie ‚breaking news‘, was Harry Hole angeht. Harry ist nämlich nicht tot.“ Im Juni 2013 wird Hole in Norwegen das nächste Mal ermitteln, die deutsche Übersetzung soll im September 2013 beim Ullstein Verlag erscheinen.
Jo Nesbø, 1960 geboren, ist Ökonom, Schriftsteller und Musiker und lebt in Oslo. Bereits sein Krimidebüt („Der Fledermausmann“) wurde in Norwegen als „Bester Krimi des Jahres“ ausgezeichnet und mit „Rotkehlchen“ gelang ihm international der Durchbruch. Heute ist er der erfolgreichste Autor Norwegens, in 17 Ländern mit seinen Büchern vertreten, darunter die USA und England. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Jo Nesbø lüftet Geheimnis"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse