Kurzkritiken vor dem Kadi

Der Streit von buch.de und der „FAZ“ um die Nutzung von Rezensionsausschnitten im Bücher-Shop der Thalia-Tochter soll gerichtlich entschieden werden. Auf Nachfrage von buchreport wollten sich zwar sowohl buch.de als auch die „FAZ“ mit Verweis auf das laufende Verfahren nicht äußern. Aber so viel steht fest: Im Dezember sieht man sich vor Gericht.
Die Frage, ob Buchhändler und Verlage Notizen aus Zeitungsrezensionen im Marketing verwenden können, ist in einer Grauzone angesiedelt. Auf Buchklappentexten wird die Verwendung gewohnheitsrechtlich geduldet, anders sieht es dagegen im Internet aus: Im Frühjahr löschte das Barsortiment Libri wegen der Abmahnung eines seiner Handelskunden sämtliche Rezensionsnotizen aus der Titel-Datenbank. Im Juni bekam auch buch.de Post von einem Anwalt: Die „FAZ“ verklagte den Münsteraner Online-Händler wegen ungenehmigter Verwendung von Rezensionsausschnitten und fordert Schadensersatz in Höhe von 35.000 Euro (buchreport berichtete). 
Während der Börsenverein im Sommer noch gemeinsam mit dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger nach Möglichkeiten einer gemeinsamen grundsätzlichen Regelung suchte, heißt es jetzt in Frankfurt, dass Verlage und Online-Plattformen individuelle Lösungen finden müssten, die auf das eigene Profil zugeschnitten seien.
Einige Verlage sind nach Erkenntnis des Verbands bereits dazu übergegangen, die Verwendung von Rezensionsausschnitten zu bezahlen.

Mehr zum Thema im neuen buchreport.express 44/2012 (hier zu bestellen).

Kommentare

1 Kommentar zu "Kurzkritiken vor dem Kadi"

  1. Wenn Buchverlage plötzlich wie Blogger argumentieren …

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover