Brüssel will Wettbewerbsverzerrung ahnden

Wie vorab durchgesickert war, hat die EU-Kommission Luxemburg und Frankreich ein letztes Ultimatum zur Erhöhung der Mehrwertsteuer auf E-Books gestellt. Besonders in Großbritannien schlägt der Amazon-Steuervorteil in diesen Tagen hohe Wellen.

Die EU-Kommission hat Frankreich und Luxemburg aufgefordert, die zum Jahreswechsel jeweils reduzierten Steuersätze für elektronische Bücher (Luxemburg: von 15% auf 3%, Frankreich: statt 19,6% nur noch 7%) binnen eines Monats wieder zu erhöhen. Andernfalls werde möglicherweise der Europäische Gerichtshof eingeschaltet (hier die Pressemitteilung).

Die aktuelle Situation sei wettbewerbsverzerrend und benachteilige die E-Book-Anbieter in den 25 anderen EU-Mitgliedsländern, weil bei einem Download der Mehrwertsteuersatz des Landes zugrunde gelegt werde, in dem der Shop seinen Sitz hat, begründet Brüssel – die großen E-Book-Anbieter Amazon, Apple, Barnes & Noble und Kobo betreiben ihr Europageschäft von Luxemburg aus und müssen deshalb aktuell nur 3% MwSt abführen. Die EU-Kommission habe Beschwerden von einer Reihe von Finanzministern erhalten, die auf die negativen Folgen für Buch-Verkäufe in ihren Heimatländern hingewiesen hätten. 
Besonders in Großbritannien sorgt der Steuervorteil für Amazon & Co. aktuell für viel Verärgerung, und zwar nicht nur bei den Shops, sondern auch den Verlagen. Am Wochenende hatte der „Guardian“ berichtet, dass Amazon zwar nur 3% Mehrwertsteuer (Luxemburg) abführen müsse, in den Verträgen mit britischen Verlagen allerdings von 20%, dem Mehrwertsteuersatz auf der Insel, ausgehe. Beim Verkauf eines 10-Pfund-E-Books, rechnet der Guardian vor, ergebe sich für Amazon dadurch ein zusätzlicher Gewinn von 1,38 Pfund.
Nach buchreport-Informationen wird in den Amazon-Verträgen mit deutschen Verlagen dagegen der 3-%-Steuersatz von Luxemburg zugrundegelegt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Brüssel will Wettbewerbsverzerrung ahnden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften