Wechsel am Niederrhein

Der niederrheinische Regionalfilialist Lutz Lewejohann (68) hat sich von fünf seiner Gutenberg-Buchhandlungen getrennt und sie an Günter Wielpütz (63) verkauft. Wielpütz war langjähriger Sortimentsleiter in der Düsseldorfer Großbuchhandlung Stern Verlag, bevor er sich 2005 mit dem Beratungsunternehmen Liber Wielpuetz selbstständig machte. 
Für die jetzt übernommenen Buchhandlungen, die weiter unter der Marke Gutenberg auftreten sollen, hat Wielpütz die Niederrhein Buchhandel GmbH mit Sitz am Standort der Tönisvorster Filiale gegründet. Zu seinen konzeptionellen Überlegungen will sich Wielpütz derzeit noch nicht äußern.
Sortimenter-Urgestein Lutz Lewejohann, der sein erstes Geschäft 1968 in Düsseldorf eröffnete, behält sein Stammhaus in Neuss (350 qm); die erst 2010 eröffnete 300-qm-Filiale im Einkaufscenter Montanushof wurde dagegen geschlossen. Lewejohanns Ehefrau Regina Lewejohann-Hagen (52) führt weiterhin sechs Kleinstadt-Buchhandlungen im Süden und Osten von Leipzig.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wechsel am Niederrhein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    2
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    06.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis