Absetzbewegung vom Tarif

Die aktuelle Erholung der Buchumsätze lässt die Buchhändler zwar ein bisschen durchatmen, doch die Lage bleibt angespannt. Die marktführenden Ketten rücken die Personalkosten stärker in den Fokus. Bei der Mayerschen sollen die Mitarbeiter ohne Lohnausgleich mehr arbeiten.

Die Mayersche, die nach Einzelhandelstarif zahlt und rechnet, hat seine ca. 800 Mitarbeiter gebeten, ihre Wochen­arbeitszeit ab Dezember 2012 „freiwillig und widerruflich“ von 37,5 auf 40 Stunden bei Vollzeit ohne Lohnausgleich zu verlängern und auf die Spätöffnungs­zuschläge von 18.30 bis 19 Uhr zu verzichten. Mayersche-Chef Hartmut Falter unterfüttert seine Bitte in diesen Wochen durch Gespräche in den 45 Buchhandlungen mit Verweis auf die mäßige Geschäftsentwicklung in der Buchbranche ohne zu dramatisieren („Wir bleiben rentabel“). Das Familienunternehmen habe sich immer „vorausschauend den Marktentwicklungen gestellt“. 

Im Gegenzug wird „bei entsprechender Solidarität der Bestand der derzeitigen Arbeitsverhältnisse für das Jahr 2013 zugesichert“. Falter berichtet gegenüber buchreport von „zahlreichen positiven Rückmeldungen“ und auch Unterstützung durch die in einigen Unternehmensteilen vorhandenen Betriebsräte. Die Mayersche hatte in den vergangenen Monaten auch an vielen anderen Ausgabenpositionen gedreht und Filialen geschlossen, darunter eine Großfläche in Köln. Die anderen großen Häuser stehen Falter zufolge nicht zur Disposition.
Auch bei den Wettbewerbern Hugendubel und Osiander stehen die Personalkosten auf der Agenda.
Mehr dazu im buchreport.express 40/2012 vom 4. Oktober 2012 (hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Absetzbewegung vom Tarif"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018