Juergen Boos: Buchbranche erlebt den Urknall

Die Buchbranche ist im Umbruch, die Digitalisierung und der Flächenrückbau hinterlassen ihre Fragezeichen – und auch die Ausstellerzahlen der Frankfurter Buchmesse gehen schleichend zurück:

  • In dieser Woche werden am Main rund 7.300 Aussteller erwartet.
  • Zum Vergleich: 2011 zählten die Frankfurter nach Messeschluss noch 7384 Aussteller (deutlich weniger als vorab angekündigt). 
  • 2010 waren es 7539 Aussteller. 

Aufbau der Gourmet Gallery © Frankfurter Buchmesse

In einigen Bereichen verzeichnet die Messe aber deutliche Zuwächse: 

  • Der zunehmend crossmedial und digital aufgestellte Lizenzhandel ist weiterhin im Aufwind: Das Frankfurter Agentenzentrum ist in diesem Jahr um 4,4% gewachsen, meldet die Buchmesse. 311 Agenturen hätten 445 Tische reserviert. 
  • Auch der in diesem Jahr deutlich akzentuierte Kinder- und Jugendmedienbereich entwickele sich positiv. Im Kinderbuch-Zentrum in Halle 3.0 werden rund 1.500 Aussteller erwartet, die etwa 340 Veranstaltungen anbieten. 
„Roadmap“ soll der Branche den Weg weisen

„In unserer Branche kommen täglich neue Mitspieler hinzu, es entstehen vollkommen neue Zusammenhänge, Produktideen und Geschäftsmodelle. Diese Entwicklung kann als ‚Urknall‘ im Publishing bezeichnet werden“, erklärte Messe-Direktor Juergen Boos auf der Eröffnungspressekonferenz. 

Die Messe habe deshalb analysiert, wo der Wandel am deutlichsten zutage tritt. Boos: „Wir haben versucht, Muster zu identifizieren, und dabei eine ‚Roadmap to Publishing Trends‘ entwickelt, die aufzeigt, wo neue Geschäftsmodelle im Ansatz sichtbar werden, welche neuen kulturellen Muster entstehen, und welche Kompetenzen in Zukunft wichtig werden“. Die „Roadmap“ wird auf www.buchmesse.de/blog zur Diskussion gestellt. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Juergen Boos: Buchbranche erlebt den Urknall"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017