Angriff im Federgewicht

Drei Jahre nach der Pleite mit dem ersten digitalen Lesegerät arbeitet Txtr an einer Fortsetzung. Zur Buchmesse wird ein extrem abgespeckter Reader zu einem niedrigen Preis präsentiert. Ziel: eine neue Geräteklasse etablieren.
Nach buchreport-Informationen arbeitet das auf 85 Mitarbeiter angewachsene Unternehmen seit Monaten an einem günstigen und extrem abgespeckten Lesegerät für E-Books. Das könnte, erfolgreich auf dem Markt platziert, die Zielgruppe der E-Book-Leser massiv ausweiten. Die zentralen Koordinaten:
  • Das patentierte Gerät, das zur Frankfurter Buchmesse voraussichtlich am kommenden Dienstag präsentiert werden soll (die Abbildung vom schwarzen Lesegerät stammt von der Einladung zur Pressekonferenz), ist weitaus kleiner als herkömmliche E-Reader oder Tablets, kaum größer als eine Handfläche und nur 4 bis 5 mm stark.
  • Die Funktionen des Geräts beschränken sich auf die Lektüre, es gibt weder Mobilfunk- noch WLAN-Schnittstellen oder eine Browser-Anwendung. 
  • Der Verkaufspreis steht noch nicht final fest. Bei einer Vorpräsentation im Frühsommer waren 9,99 bis 19,99 Euro im Gespräch, eine Preisklasse weit unterhalb der bisherigen Low-End-Geräte (50 bis 60 Euro).
  • Einzelne Mobilfunkfirmen, mit denen Txtr beispielsweise in China kooperiert, wollen das Gerät gleich kostenlos an die Kunden verteilen.
Für Txtr ist der Start des Light-Lesegeräts insofern eine Kehrtwende, als die Berliner bereits 2009 auf der CeBIT und Frankfurter Buchmesse einen eigenen E-Reader vorstellten, der allerdings nie zur Marktreife gelangte. 
Wie der neue Reader in die Gesamtstrategie von Txtr passt und wie und wo die Berliner Amazon etwas entgegensetzen wollen, ist exklusiv im neuen buchreport.express zu lesen (hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Angriff im Federgewicht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
2
Link, Charlotte
Blanvalet
3
George, Elizabeth
Goldmann
4
Korn, Carmen
Kindler
5
Mahlke, Inger-Maria
Rowohlt
15.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  2. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  3. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  4. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018

  5. 6. November

    Kindermedienkongress