E-Books im Shades-Jahr beflügelt

Dank starker Beststeller, wie „Shades of Grey“, wird Random House seinen E-Book-Umsatz in diesem Jahr einmal deutlich steigern können, berichtet Anne Stirnweis (Foto), E-Book-Chefin bei der Verlagsgruppe Random House. Wie sich die Verlagsgruppe auf die veränderten Kundenanforderungen und die Globalisierung des Vertriebs einstellt, erläutert sie im Interview mit buchreport.de
Die Shades-Welle dürfte in diesem Jahr auch Ihr E-Book-Geschäft beflügeln. Bei welchem Umsatzanteil landen digitale Bücher 2012?
Im Jahr 2010 lag der E-Book-Umsatzanteil in Deutschland noch unter 1%, 2011 war eine deutliche Steigerung des E-Book-Umsatzanteils auf ca. 3% zu verzeichnen. Für 2012/2013 rechnen wir weiter mindestens mit einer Verdopplung. Das Wachstum verteilt sich dabei auf alle lieferbaren Titel. Neben „Shades of Grey“ haben viele andere Veröffentlichungen wie z.B. der „Hundertjährige“ von Jonas Jonasson oder „Der Beobachter“ von Charlotte Link dazu beigetragen.
Was wird sich bei E-Books im Weihnachtsgeschäft ergeben?
Wir sind sehr zuversichtlich, dass sich der E-Book-Markt weiterhin zügig und dynamisch entwickeln wird.
Im Weihnachtsgeschäft dürften die deutlich günstigeren Tablets eine große Rolle spielen. Profitieren Verlage von der T-Welle – oder schadet sie ihnen, weil die Tablet-Nutzer tendenziell weniger lesen?
Allein durch ihre stark zunehmende Verbreitung sind Tablets als Vertriebskanal und Lesegeräte für E-Books relevant. Und zusätzlich gibt es diverse Produkte, die perfekt auf Tablets zugeschnitten sind und von den neuen Möglichkeiten profitieren. Die Mediennutzung, insbesondere das Leseverhalten, verändert sich aber auch unabhängig von den Tablets.
Verlage wie Bastei Lübbe verkaufen ihre digitalen Inhalte auf eigene Faust im Ausland (USA, China) – die Inhalte werden selbst übersetzt, statt die Lizenz ins Ausland zu verkaufen. Ist das ein Modell für die Zukunft?
Grundsätzlich ergeben sich durch die Digitalisierung erst einmal neue Vertriebsmöglichkeiten für deutschsprachige Inhalte im Ausland. Darüber hinaus haben unsere Verlage auch mit übersetzten Titeln erste positive Erfahrungen gemacht, z.B. in Bezug auf die englischsprachige Ausgabe von Metabolic Balance E-Books. Dies werden wir in Zukunft dosiert und in Abhängigkeit von Verlagsstrategie und Potenzial der Einzeltitel ausbauen.
Random House hat sich bei angereicherten E-Books und Apps bislang zurückgehalten. Warum?
Wir veröffentlichen bereits seit längerem multimedial und/oder interaktiv angereicherte E-Books unter dem Label „E-Book plus“. Diese Reihe umfasst derzeit sechs Titel und wird kontinuierlich ausgebaut. Erst kürzlich erschien die E-Book plus-Ausgabe von „Speed – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ (Riemann Verlag). Es kombiniert das Buch mit dem gleichnamigen Kino-Dokumentarfilm des Autors Florian Opitz mit exklusivem Film- und unveröffentlichtem Backup-Material (insgesamt 20 Videos in HD-Qualität und 22 Fotos). Darüber hinaus sind ca. 20 Apps von unseren Verlagen sowie diverse E-Originals erhältlich, und die Produktpalette wird laufend erweitert.

Die Fragen stellte Daniel Lenz.

Zur Person
Anne Stirnweis ist seit Juli 2011 als Projektmanagerin E-Books bei der Verlagsgruppe Random House für den weiteren Auf- und Ausbau des E-Book-Bereiches zuständig. Sie berichtet an Frank Sambeth. Die gelernte Verlagskauffrau und Diplomkauffrau war davor bei Amazon.de, verantwortete die Content-Akquise in Deutschland für den Bereich Digital Text und war als Senior Vendor Manager im Einkauf tätig.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "E-Books im Shades-Jahr beflügelt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften