Das durchzukriegen war richtig hart

Marina Weisband (Foto), ehemalige politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, veröffentlicht ihr E-Book ohne Kopierschutz. Dafür habe sie lange kämpfen müssen, schildert sie in ihrem Blog. Kaum ein Verlag habe sich darauf einzulassen wollen – obwohl sie bereit war, auf einen Teil ihres Vorschusses zu verzichten.
Erst „nach langer Suche“ sei sie „mit etwas Glück“ mit Tropen endlich auf einen Verlag gestoßen, der bereit war, auf den Kopierschutz zu verzichten, so Weisband.

Das Problem aus ihrer Sicht: Die Urheber seien in einer relativ schwachen Verhandlungsposition, was neue Verwertungsmodelle behindere. „Eines der großen Ziele der Piratenpartei im Bezug auf Urheberrecht besteht genau deshalb auch darin, die Position des Urhebers zu stärken und ihm mehr Freiheit dabei zu lassen, unter welchen Konditionen er sein Werk verbreiten will“, erläutert sie die Position der Piraten.

Kommentare

4 Kommentare zu "Das durchzukriegen war richtig hart"

  1. Ach, es gibt immer noch Verlage, die DRM verwenden? Nun ja, die ewig Gestrigen. Da ist die Musikindustrie deutlich weiter. – Ist auf einem Buch DRM darauf, signalisiert das: Vorsicht, Wegwerfartikel! Sobald Sie sich den nächsten Reader zulegen, geht dieses Buch aller Wahrscheinlichkeit nach in den Orkus.

  2. Ja ist schon komisch. Ausgerechnet eine Piratin musste lange nach einem Verlag suchen der DRM-frei arbeitet? Lächerlich!
    In Piratenkreisen hätte die Empfehlung gelautet: Google ist Dein Freund.
    Und so ist es dann übrigens auch.

  3. Hm, es gibt eine ganze Menge Verlage (nicht zuletzt mein eigener), die kein DRM einsetzen. Es gibt sogar E-Book-Shops, die nur DRM-Freie Bücher anbieten. Aber weil Frau Weisband eine prominenten Piratin ist, ist das natürlich eine Meldung wert. Ich finde es beachtlich, wie sich die Branchen-Medien wieder einmal einspannen lassen, um PR für gewisse Verlage zu machen (Tropen = Klett-Cotta)

    Wie wäre es denn mal mit einer Liste von Verlagen, die kein DRM einsetzen? Dann würde man schon sehen, dass die vermeintliche Sensation gar keine ist …

  4. Ich sag nur richtig so! Dieser scheiß DRM raubt einem Kunden den letzten Nerv und ich will nich x-verschieden-Reader App runterladen müssen. Im Ernst ein WASSERZEICHEN reicht als Kopierschutz vollkommen aus, im ePub-Format ist es außerdem überall „lesbar“.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    4
    Gier, Kerstin
    Fischer FJB
    5
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    16.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien