Bühne frei für die neue Großmacht

Nach dem grünen Licht der Kartellwächter hat die italienische RCS Mediagroup am gestrigen Mittwoch, 5. September, offiziell Flammarion an Madrigall, die Mutter von Gallimard, verkauft. Das gesamte Transaktionsvolumen (239 Mio Euro) setzt sich aus einer 184-Mio-Euro-Überweisung sowie einer Schuldenübernahme zusammen.
Nach Angaben der Italiener hat Flammarion bis Ende Juni 99 Mio Euro umgesetzt. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen lag bei 6,6 Mio Euro.

Antoine Gallimard freut sich in einer Pressemitteilung darüber, dass man sich durch die Allianz der beiden großen französischen Verlagshäuser den Herausforderungen der Branche besser stellen könne.

Durch den Schulterschluss entsteht eine Verlagsgruppe mit einem Umsatz von rund 500 Mio Euro, die sich auf den 3. Rang auf der Liste der größten französischen Verlage vorschiebt, es führen Hachette (Lagardère) und Editis (Planeta). Bislang rangierte Flammarion auf 7 und Gallimard auf 8.

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bühne frei für die neue Großmacht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr
  • Neue Services mit dem Web-Whiteboard entwickeln  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    24.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten