Große Spannweite literarischen Schaffens

Der Endspurt um den Schweizer Buchpreis beginnt: Die Jury hat ihre Favoriten bekannt gegeben. Mit ihren unterschiedlichsten Tonfälle und Stilarten spiegele die Shortlist die literarische Vielfalt der deutschen Schweiz, heißt es von der Jury.
Nominiert für den Schweizer Buchpreis sind: 
  • Sibylle Berg: „Vielen Dank für das Leben“ (Hanser Verlag)
  • Ursula Fricker: „Ausser sich“ (Rotpunktverlag)
  • Peter von Matt: „Das Kalb vor der Gotthardpost“ (Hanser Verlag)
  • Thomas Meyer: „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“ (Salis Verlag)
  • Alain Claude Sulzer: „Aus den Fugen“ (Verlag Galiani Berlin)
Die Titel spiegelten die „große Spannweite des literarischen Schaffens in der deutschen Schweiz“ wider, erklärt Jury-Sprecher Hans Ulrich Probst, Literaturredakteur beim Schweizer Radio DRS 2. „Von gedanklich und sprachlich glanzvollen Essays, einem luftigen Erzählkunstwerk über einen witzig-originellen Erstling bis zu Romanen mit eindringlich gestalteten Einzelschicksalen präsentiert die Shortlist unterschiedlichste Tonfälle und Stilarten.“
Insgesamt wurden 76 Titel für den mit 30.000 Franken dotierten Preis eingereicht. Beteiligt haben sich insgesamt 45 Verlagshäuser, 26 aus der Schweiz, 18 aus Deutschland und ein Verlag aus Österreich.

Der Jury für den Schweizer Buchpreis 2012 gehören an:

  • Hans Ulrich Probst (Literaturredaktor Radio DRS 2)
  • Andreas Isenschmid (Literaturkritiker „NZZ am Sonntag“)
  • Alexandra Kedves (Kulturredaktorin und Literaturkritikerin „Tages-Anzeiger“)
  • Christine Lötscher (freie Literaturkritikerin)
  • Thomas Strässle (Literatur- und Kulturwissenschaftler, Universität Zürich/HDK Bern)
Lesetour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz
Die nominierten Autoren werden ihre Bücher auf einer Lesetour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz präsentieren, beginnend mit zwei Auftritten auf der Frankfurter Buchmesse. Nach Zürich (26. Oktober, Festival „Zürich liest“) und Bern (27. Oktober, Kornhausforum) besuchen die Nominierten die Literaturhäuser von Berlin, Hamburg, Düsseldorf und Wien. Am 9. und 10. November 2012 sollen sie am Internationalen Buch- und Literaturfestival BuchBasel lesen.

Am 11. November findet die Preisverleihung statt

Die Preisverleihung findet am Sonntag, 11. November, 11 Uhr im Theater Basel statt. Der Schweizer Buchpreis wird seit 2008 vom Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV zusammen mit LiteraturBasel vergeben. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Große Spannweite literarischen Schaffens"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.