Sockenpuppe am Pranger

Der Selfpublishing-Star John Locke soll Rezensions-Hymnen in Auftrag gegeben haben, Krimi-Bestsellerautor RJ Ellory (Foto: priv.) sogar selbst unter Pseudonym seine Bücher gefeiert und die seiner Kollegen verrissen haben – in der englischen Buchwelt protestieren jetzt Autoren gegen die in den vergangenen Wochen enthüllten PR-Praktiken von Kollegen.
Wie der „Bookseller“ berichtet, haben bekannte Autoren wie Lee Child, Val McDermid und Ian Rankin ein Statement unerschrieben, das  u.a. „sock puppetry“ verurteilt (die „Sockenpuppe“ ist ein Begriff aus dem Internet-Jargon, das zunächst nur ein weiteres Benutzerkonto bezeichnet, die Autoren meinen aber, dass mit dem Konto jemand unter fremdem Namen Rezensionshymnen schreibt oder andere Autoren kritisiert). Heutzutage würden mehr und mehr Bücher online gekauft, verkauft und weiterempfohlen. Dieses „aufregende neue Ökosystem“ hänge von einer freien und ehrlichen Konversation von Lesern ab. Einige Autoren missbrauchten dagegen die neuen Internetkanäle und schadeten damit dem Verlagswesen.
Auch die Schriftsteller-Vereinigung Society of Authors habe die Erklärung unterschrieben. 
Hintergrund der Offensive sind besonders zwei Fälle der vergangenen Wochen:
  • Die „New York Times“ hatte darüber berichtet, dass John Locke, laut Amazon erster Independent-Schriftsteller, der die Mio-Kindle-Downloads-Marke passiert hat, rund 300 Rezensionen bei einem Rezensions-Dienstleister bestellt hat. Locke habe dies zugegeben (hier mehr).
  • Der Autor Jeremy Duns hat dagegen die Autoren R. J. Ellory (hier) und Stephen Leather (hier) überführt, die bei Amazon unter mehreren Pseudonymen ihre eigenen Bücher in höchsten Tönen gelobt – und bei Amazon und Twitter die Bücher ihrer Kollegen verrissen haben. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sockenpuppe am Pranger"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Liegt das nächste Silicon Valley in China?  …mehr
  • Push-Nachrichten – ein Segen, der nicht zum Fluch werden sollte  …mehr
  • So funktioniert die Business-Kommunikation nach der DSGVO  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Seethaler, Robert
    Hanser, Berlin
    3
    Schätzing, Frank
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
    Ullstein
    06.08.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 21. August - 25. August

      Gamescom

    2. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    3. 31. August - 5. September

      IFA 2018 – Internationale Funkausstellung

    4. 3. September

      buch aktuell 3*2018

    5. 5. September - 15. September

      Internationales Literaturfestival Berlin