Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

E-Book-Umfrage: Hoffnungsträger eCommerce

Der deutsche Buchmarkt steht vor globalen Herausforderungen und die Ausweitung des eBook-Marktes führt zu neuen Strukturen. Künftiger Hoffnungsträger ist das eBook-Geschäft, dessen Umsatz sich im Vergleich zu 2010 verdoppelt hat. buecher.de – einer der führenden deutschen Buch- und Medienhändler im Internet – profitiert davon und hat sein eBook Angebot in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut: mit Erfolg. Das bestätigt eine aktuelle Umfrage auf buecher.de.
Im Sommer 2012 gab es eine repräsentative Umfrage zur eBook Positionierung unter den buecher.de-Kunden (1795 Befragte zwischen 18 und 60 Jahren). Zentrale Ergebnisse:

  • Fast alle Befragten (über 90 Prozent) haben sowohl von eBooks als auch von den Lesegeräten, den eReadern, gehört.
  • Knapp die Hälfte davon hat schon mal ein eBook heruntergeladen.
  • Über 40 % lesen eBooks auf eReadern.
  • Fast ein Drittel (28,95 %) auf dem PC/Laptop.
  • Auf dem Tablet lesen 14,38 % und auf dem Handy 13,23 %.
  • Andere Geräte wie z.B. der iPod bilden mit 2,3 % das Schlusslicht.
  • Als Vorteile gegenüber den Büchern wurden am häufigsten genannt: Gewicht, Größe, Mobilität, sofortige Verfügbarkeit und Lesefreundlichkeit.
  • Probleme gibt es bei der Auswahl eines eReaders und der Kompatibilität der Formate.
  • Über 90 % erwarten zudem Preisvergünstigungen beim eBook – die meisten Befragten bis zu 20 % Preisnachlass im Gegensatz zum gedruckten Buch.
  • Über ein Drittel (35 %) findet ein Verleih bzw. Flatrate-Model zum dauerhaften Download interessant.
  • Beim Genre finden momentan den größten Anklang Krimis (17,24 %), gefolgt von Science-Fiction, historische Romane und Sachbücher.
  • Schlusslicht ist Kinder- und Jugendliteratur (knapp 5 %).

Der Geschäftsführer von buecher.de Dr. Robertz: „Es zeigt sich, dass der eBook Download für unsere Kunden sehr einfach ist und sie damit durchweg sehr zufrieden sind. Spannend ist vor allem unser täglich wachsendes Angebot an Top-Titeln im eBook Bereich und auch der Wandel vom Fachbuch zur Unterhaltungsliteratur. Im Bereich eReader sind inzwischen sehr hochwertige und preiswerte Geräte im Sortiment. Wir erwarten vom Weihnachtsgeschäft eine deutliche zusätzliche Belebung des eBook Geschäfts. Aber selbst ohne diese sind unsere Erwartungen für dieses Jahr bereits weit übertroffen.“

Quelle: buecher.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "E-Book-Umfrage: Hoffnungsträger eCommerce"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    4
    Gier, Kerstin
    Fischer FJB
    5
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    16.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien