Apple im Visier

Rabattierte iTunes-Gutscheinkarten verstoßen nach Einschätzung der deutschen Preisbindungstreuhänder gegen das Gesetz der fixen Buchpreise. Die buchreport-Meldung schlägt auch in Frankreich hohe Wellen.
Wie der Branchendienst ActuaLitté berichtet, prüft der Verlegerverband SNE die möglichen Preisbindungsverstöße. Dabei wolle man auch die Situation in Deutschland beobachten. Dort wie hier gilt die Regel, dass die Verlage den Preis auch von E-Books festsetzen können – Ausnahme sind in Deutschland digitale Bücher mit multimedialen Anreicherungen, die sich nicht mit der Print-Ausgabe decken und daher nach Einschätzung der Preisbindungstreuhänder nicht binden lassen.

Das französische Parlament hatte im Mai 2011 ein Gesetz zur Preisbindung von E-Books abgesegnet (buchreport.de berichtete), hier der Kommentar von Preisbindungstreuhänder Dieter Wallenfels sowie die Übersetzung ins Deutsche). Demnach müssen sich Onlinehändler aus dem In- und Ausland an die Preisvorgaben der Verlage halten.

Rabattierte iTunes-Karten werden regelmäßig im französischen und deutschen Einzelhandel angeboten. In der vergangenen Woche konnten Kunden etwa bei der Deutschen Telekom die Gutscheine mit 20% Rabatt erwerben, ein 50-Euro-Guthaben also für 40 Euro.
Apple selbst scheint inzwischen einzulenken. Bei einer Aktion zum verbilligten Verkauf von iTunes-Karten bei Rewe gab es den Hinweis, dass die Gutscheine „nicht für den Erwerb von E-Books verwendet werden“ können (buchreport.de berichtete).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Apple im Visier"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover