Getrübte Konjunkturaussichten

Die deutschen Verbraucher sorgen sich stärker um die Konjunktur. Laut GfK bleibt der Konsumklima-Gesamtindikator dennoch stabil.
Während die Einkommenserwartung und Anschaffungsneigung nur moderate Verluste verzeichneten, würden die Konjunkturaussichten aktuell deutlich pessimistischer eingeschätzt. Der Indikator habe im August 13,3 Punkte verloren und liege jetzt bei -18,9 Zählern. Im Vorjahresvergleich liet das Minus bei 32,3 Zählern.
Das die Sparneigung rückläufig sei, bleibe der Gesamtindikator aber stabil, die GfK prognostiziert nach 5,9 Punkten im August auch für September 5,9 Zähler.

Ausschlaggebend für die eingetrübten Konjunkturaussichten sei die Furcht der deutschen Konsumenten vor Rezession in einigen Ländern der Eurozone und Ansteckung der Bundesrepublik. Im 2. Quartal hatte sich das Wachstum der  deutschen Wirtschaft von 0,5 auf 0,3% verlangsamt.

Grundsätzlich sei der private Konsum weiterhin eine wichtige Stütze der Konjunktur in Deutschland, wie sich an der Entwicklung des Bruttoinlandsproduktes (BIP) im 2. Quartal zeige. Der private Konsum  habe um 0,4% zugelegt. Auf Jahressicht rechnet die GfK in diesem Jahr beim privaten Konsum mit einem Plus von 1%.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Getrübte Konjunkturaussichten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.