Boom trotz Bullenhitze

Die Gamescom ist in Köln am Sonntag mit einer Beteiligung auf Rekordniveau zu Ende gegangen. Nach Angaben der Veranstalter besuchten mehr als 275.000 Gäste die Computerspielemesse.

Auch wenn prominente Firmen wie Nintendo und Microsoft ihre Teilnahme an der Spielemesse abgesagt hatten, feiern die Kölner das „gute Ergebnis“. Unter den 275.000 Besuchern seien rund 24.500 Fachbesucher (+14%) aus 83 Ländern (2011: 71) gewesen. Ein Plus habe es auch bei den Ausstellern (600 , +8%) sowie der Zahl der vertretenen Länder (40, +1) sowie der Ausstellungsfläche (140.000 qm, +15%) gegeben.

Am Rhein präsentierte sich eine Branche im Umbruch: Das Geschäft mit Konsolen-Spielen ist rückläufig, dagegen wächst der Markt für mobile Games. 

Am Freitag trafen sich Vertreter der Buch- und Gamesbranche in Köln wieder zum Forum „Bücher werden Games“. Entwickler Thorsten Unger präsentierte dabei u.a. den „Virtuellen Supermarkt“: ein „Serious Game“, das Auszubildende auf den Alltag im Lebensmitteleinzelhandel vorbereitet und Warenkunde, Marktdaten und Alltagssituationen in einem durchschnittlichen Supermarkt  vermittelt (hier mehr). Die Vorzüge von Serious Games hatte Unger auch im Interview mit buchreport.de hervorgehoben.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Boom trotz Bullenhitze"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften