Krimi ist seit Jahren das Krisenfesteste

Im Herbst starten in Köln binnen weniger Wochen gleich drei Literaturfestivals. Im Interview erklärt Verleger Hejo Emons, Mit-Organisator der „Crime Cologne“ (hier mehr), wie viele Festivals eine Stadt verträgt – und freut sich über die Popularitätswelle des Spannungs-Genres.

Im September gibt es „rheinlesen“ und ihr neues Krimi-Festival, im Oktober folgt die Herbst-LitCologne – wie viele Literaturfestivals verträgt eine Stadt?
Das Kölner Publikum mag offensichtlich Literaturfestivals. Ich glaube, da könnte es noch ein paar mehr geben.

Wie fügt sich Ihr Festival in die zahlreichen sonstigen Krimifestivals in Deutschland ein?
Die anderen Festivals kriegt doch hier in Köln kein Mensch mit. Wir vertragen uns allein wegen der räumlichen Distanz ganz prima.
A propos Distanz, warum kooperieren Sie nicht mit der LitCologne?
Die LitCologne hat jahrelang den Kriminalroman links liegen gelassen, bis auf ein paar wenige Bestseller-Ausnahmen. Ich glaube, das Genre „Krimi“ interessiert die einfach nicht.
Ist das Genre Krimi aktuell krisenfest?
Der Krimi ist seit Jahren das Krisenfesteste, was es im deutschen Buchmarkt gibt. Die gegenwärtige Popularitätswelle ist enorm. Selbst wenn die irgendwann einmal abebbt, wird es immer noch sehr viele Kriminalromanfans geben.
Welche Trends erkennen Sie aktuell?
Der Trend ist der deutschsprachige Krimi, mit alle seinen regionalen Ausprägungen. Da liegen wir mit unseren Lesungen ganz richtig.

Die Fragen stellte Daniel Lenz

Kommentare

1 Kommentar zu "Krimi ist seit Jahren das Krisenfesteste"

  1. Krimis links liegen gelassen….vielleicht schauen Sie sich mal das Programm der lit.COLOGNE der letzten 12 Jahre an bevor Sie solche einen Unsinn verzapfen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover