Nirgendwo gibt es so viel Schund

Bei Ubooks erscheinen seit fast zehn Jahren erotische Titel. Verleger Andreas Reichardt will sich mit hoher Qualität vom verschärften Wettbewerb abheben, der durch den Erfolg von „Fifty Shades entsteht.
Ist der Erfolg der Erotik-Trilogie ein Einzelfall oder zeichnet sich hier ein breiterer Buchtrend ab?
Ich denke, mit den E-Books wurde das erotische Buch abseits der Skandalliteratur nicht gesellschaftsfähiger, aber einfacher zu erwerben und zu lesen. Aus diesem Grund ist Erotik seit einiger Zeit ein sich verstärkender Trend. „50 Shades“ ist nur der Titel, der das Thema auch in den ,öffentlichen’ Mainstream bringt durch die große Presseresonanz.
Werden Sie vermehrt erotische Titel ins Programm nehmen?
Wir haben seit fast zehn Jahren unser Erotikprogramm, und sind hier überaus erfolgreich. Allerdings setzen wir vorwiegend auf hohe Qualität, sprich: gute Autoren und gut geschriebene Erotik, denn nirgendwo sonst gibt es so viel Schund wie im Erotikbereich. Da muss man sich absetzen, und mit Autorinnen wie Cosette, Lilian Green oder Eva Stern ist uns das sehr gut gelungen. Aber gute Autorinnen wachsen nicht auf Bäumen, deshalb werden wir natürlich die Gunst der Stunde nutzen, aber nicht um den Preis sinkender Qualität. Der Leser und der Buchhändler sollen wissen, wenn sie unsere Erotik-Titel bestellen, dass Qualität, Hingabe und Lust drinsteckt.
Der US-Verlag Plume versieht die Bücher von Anne Rice mit dem Hinweis „If you liked 50 Shades of Grey, you’ll love the Sleeping Beauty trilogy“. Werden auch Sie bestimmte Backlist-Titel verstärkt bewerben oder gar neu auflegen, um vom Erotik-Trend zu profitieren?
Wir bleiben unserem hohen Qualitätsanspruch treu und werden weiterhin mit unseren erfolgreichen Autorinnen zusammenarbeiten. Im Herbst erscheinen dann die nächsten, spannenden Neuerscheinungen.

Kommentare

1 Kommentar zu "Nirgendwo gibt es so viel Schund"

  1. Also buchreport.de sollte nicht der weitverbreitete Fehler passieren, eine dreibändige Buchreihe als TriOlogie zu bezeichnen … Grauenhaft!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  3. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  4. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  5. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World