Wiederentdeckung zum Todestag

Ein junger Mann zieht aus, um sich von jeder Fremdbestimmung zu lösen. Auf seiner Suche nach wahrer Erkenntnis trifft er auf Buddha und lebt als Bettler. Er lebt und liebt bei einer Kurtisane und kommt als Kaufmann zu Reichtum. Schließlich lebt er als Fährmann und findet zur Natur.

Diese berühmte Erzählung wurde von Hermann Hesse 1922 als „Siddhartha. Eine indische Dichtung“ veröffentlicht. Anlässlich des 50. Todestages des Autors am 9. August kommt die Verfilmung der Erzählung erneut in die Kinos. Der Film von Conrad Rooks stammt aus dem Jahr 1972 und folgt der Chronologie von Hesses Vorlage.

Diese erscheint, wie auch das weitere Werk des Literaturnobelpreisträgers von 1946, bei Suhrkamp. Zum Jubiläum wurden dort unter anderem  „Das erzählerisches Werk“ sowie „Das essayistisches Werk“ Hesses in jeweils 10 Bänden erstmals als Taschenbuch herausgegeben. Die Neuerscheinung „Hermann Hesse antwortet … auf Facebook“ verdeutlicht die anhaltende Aktualität und die Relevanz von Hesses Gedanken für junge Generationen.

„Siddhartha“
Filmstart: 9. August

Hier ist der Trailer:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wiederentdeckung zum Todestag"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften