Schwache Buchnachfrage

Dem deutschen Buchhandel geht es noch ziemlich prächtig, nimmt man die niederländischen Zahlen für die ersten sechs Monate zum Vergleich:
  • Einschließlich der ersten Juliwoche lag der kumulierte Umsatzminus für 2012 im Buchhandel nach GfK-Angaben (und mitgezählt werden z.B. auch die Umsätze des größten Online-Händlers Bol.com) bei –10%. In absoluten Zahlen: Statt 287 Mio haben die Buchhändler nur 258 Mio Euro umgesetzt.
  • Die 24. Woche mit dem niederländischen Vatertag (17. Juni) war mit  einem Plus von 3,4% auf 12,9 Mio Euro Umsatz für die Buchhändler die bislang beste Woche des Jahres, besser als in der „Boekenweek“, der Marketingwoche des niederländischen Buchhandels.
Die Luft könnte für die Buchhändler bald noch dünner werden. Laut Medienberichten startet der Internetriese Amazon absehbar seine niederländische Website. Damit würden er nicht nur den stationären Läden, sondern auch dem bisherigen Online-Platzhirsch Bol.com Konkurrenz machen. Die Kunden sollen zunächst von Deutschland oder Großbritannien aus beliefert werden.
Auch in Spanien steckt die Buchwelt mitten in der Krise, allerdings nicht so sehr der Buchhandel.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schwache Buchnachfrage"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften