Fabian Kern und Harald Henzler: Amazon & Co. setzen Verlage unter Druck

Fabian Kern und Harald Henzler: Amazon & Co. setzen Verlage unter Druck

In diesen Wochen sind Gerüchte aus den USA zu lesen, dass Amazon plant, mit einem Konkurrenzprodukt zu „iBooks Author“ von Apple auf den Markt zu kommen. Multimediale Bücher werden zum Standard. Die Herausforderung für Verlage wird immer größer.

Im Frühjahr dieses Jahres hatte Apple mit dem Autorenwerkzeug den Markt verändert. Seitdem sind multimediale Produkte für jeden machbar. Es war das erste Werkzeug nach einer längeren Phase, in der die Content-basierte App noch die einzige realistisch umsetzbare Produktform für anspruchsvolle, multimediale Umsetzung von Verlagsinhalten war.

Dass zwei der großen Marktplätze nun auch im Bereich der Werkzeuge konkurrieren, ist plausibel, hat sich doch mit kleineren Plattform-Anbietern wie Vook oder Inkling ein vielfältiges Angebot von unterschiedlich mächtigen und reichweitenstarken Tools zur Erstellung von Multimedia-Publikationen auf den Mobilplattformen entwickelt. Was vor einem Jahr noch fast undenkbar war, ist zur Standard-Anwendung geworden.

Damit werden multimediale Bücher in wenigen Jahren zum Standard gehören. So wie Präsentationen nach der Einführung von Power Point auch anderen Maßstäben genügen mussten.

Mit ihren Ökosystemen und Content-Marktplätzen für das mobile Internet haben „die großen drei“ Amazon, Apple und Google eine Entwicklung angestoßen, in deren Zuge E-Books und E-Journals, aber auch Apps in den Massenmarkt für mobile-Angebotsformen vordringen. Für Verlage ist durch die Verbreitung von Smartphones und Tablets eine neue Möglichkeit entstanden, ihre Inhalte aufzubereiten und zu verwerten. Gleichzeitig sind sie auf diesem Markt mit einer Dynamik und Geschwindigkeit konfrontiert, die dem Wettbewerb der großen Technologie-Konzerne geschuldet ist – Produkte, die heute State Of The Art waren, können bereits in einem halben Jahr vom Markt verschwunden sein.

In einem Markt, dessen Technologiezyklus in Vierteljahren messbar ist, müssen sich Verlage neben der reinen Produktion der Inhalte einer neuen Herausforderung stellen: Ähnlich wie andere Branchen sind sie gezwungen, die Technologie-Wahl als strategische Frage zu begreifen, wenn sie in der Online-Welt bestehen und nicht einmal pro Jahr ihr Produktangebot neu aufsetzen wollen. Die Bewertung, welche Plattformen und Angebotsmodelle nachhaltig durchsetzbar sind, ist anspruchsvoll und erfordert eine breite Einschätzung der Markttendenzen. Einen Weg zurück gibt es jedoch nicht. Die Möglichkeiten der neuen Produktformen sind so zwingend, dass die Kunden danach greifen werden. Deshalb müssen sich Verlage jetzt damit befassen und die Weichen stellen. Dann können sie die passenden Produkte und Geschäftsmodelle entwickeln.

Welche Plattform wird wohl die aktuellste am Markt sein, wenn das nächste Seminar zum Thema stattfindet? Es bleibt spannend – wir freuen uns auf den gemeinsamen Kurs mit Ihnen.

Das Seminar „Enhanced E-Books und Apps − Planung, Umsetzung und Vermarktung mit Harald Henzler (smartdigits, Foto: re.), Fabian Kern (digital publishing competence, Foto: li.) sowie Ralph Möllers (Möllers und Bellinghausen Verlag) findet am 10. und 11. September 2012 im Literaturhaus München statt. Im Mittelpunkt stehen Handlungsanleitungen zur Konzeption und Realisierung von Produkten für den Mobile Publishing-Markt (Geschäftsmodelle, Budgetierung, Softwareentwicklung, Erstellung bzw. Erwerb von Zusatzinhalten sowie Workflows und Projektsteuerung).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fabian Kern und Harald Henzler: Amazon & Co. setzen Verlage unter Druck"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften