Amazon macht Apple Feuer

Folgt der deutsche E-Book-Markt dem US-Muster, dann läuft die Zeit der E-Reader allmählich ab, während Tablets ihren Siegeszug fortsetzen. Was Verlage und den stationären Buchhandel freuen dürfte:  Immer mehr reine Digital-Leser greifen auch zu gedruckten Büchern.

Der von der Book Industry Study Group (BISG) vorgelegte Report „Consumer Attitudes Toward E-Book Reading“ basiert auf einer monatlich aktualisierten repräsentativen Befragung von Lesern gedruckter Bücher, die innerhalb der vergangenen 18 Monate ein E-Book oder ein E-Book-Lesegerät gekauft haben. Die wichtigsten Ergebnisse:

  • Formate: Die Zahl der E-Book-Nutzer, die ausschließlich digital lesen, ist zwischen August 2011 und Mai 2012 von 70 auf 60% gesunken.
  • Im gleichen Zeitraum wuchs der Anteil derjenigen, die keine Präferenz für Print oder digital haben, um 9 Prozentpunkte auf 34%.
  • Käufer: Das Amazon-Tablet Kindle Fire, das eineinhalb Jahre nach dem ersten iPad auf den Markt kam, hat bei den E-Book-Nutzern das Apple-Gerät überholt: Während 17% der Befragten das Apple-Tablet besitzen, ist der Anteil des Fire seit Dezember 2011 von 7 auf 20% gestiegen. Abgeschlagen dahinter liegen das Barnes & Noble-„Nook“-Tablet (5%) und andere Android-Geräte (8%).
  • Lesepräferenz: Zwar wird der Amazon-Kindle-E-Reader von den Befragten noch als ihr Lieblings-Gerät für die E-Book-Lektüre angegeben, allerdings sank der Anteil von 48% (August 2011) auf 35% (Mai 2012). 
  • Auch das iPad sank im Ansehen der E-Book-Leser (von 10% im Februar 2012  auf 9% im Mai 2012).
  • Gleiches gilt für „Nook“-E-Reader (seit August 2011 minus 4 Prozentpunkte auf 13% im Mai).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Amazon macht Apple Feuer"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten