Umzug verschiebt Gewichte

Als sich im vergangenen Herbst das Barsortiment Libri (Hamburg/Bad Hersfeld) anschickte, den kleinsten Wettbewerber Könemann (Hagen) zu übernehmen, zogen die Wettbewerbshüter des Bundeskartellamts die Augenbrauen hoch. Denn mit der Übernahme schrumpft der Buchgroßhandel auf nur noch drei Marktteilnehmer: KNV, Libri und Umbreit. Die beiden Großen, KNV und Libri, bilden dabei schon seit längerem ein marktbeherrschendes Duopol ohne ausgeprägten Wettbewerb.

Das Kartellamt eröffnete deshalb das Hauptprüfverfahren und gab die Übernahme von Könemann durch Libri Ende März erst frei, nachdem die Branche gründlich unter die Lupe genommen worden war. In einem Fallbericht hat die Behörde jetzt dokumentiert, warum die Freigabe erfolgte – trotz des geringen Wettbewerbs: Weil der Zukauf für Libri keinen entscheidenden Vorteil bringt.

Ein wichtiger Baustein in der Argumentation der Bonner Behörde ist dabei der geplante Umzug von KNV nach Thüringen. Der wird nach Einschätzung der Kartellwächter die Kostenstruktur von KNV derart verbessern, dass eine „Asymetrie“ in dem bisher sehr ausgeglichenen Nebeneinander der beiden Duopolisten entsteht.

Den erwarteten umzugsbedingten Kostenvorteil für KNV schätzt das Kartellamt so groß ein, dass er von Libri auch durch die Übernahme von Könemann nicht kompensiert werden kann: „Der Marktanteilszuwachs von Libri durch die Fusion ist gering und die Kostenstruktur von Libri verbessert sich höchstens geringfügig und nähert sich damit kaum der von KNV an.“

Vor diesem Hintergrund, schreibt das Bundeskartellamt, „war nicht zu erwarten, dass der Erwerb von Könemann durch Libri zu einer Verstärkung des derzeit bestehenden Duopols von Libri und KNV führt“.

Kommentare

1 Kommentar zu "Umzug verschiebt Gewichte"

  1. Und ich soll tatsächlich glauben, dass die Behörde selbst recherchiert hat. Klingt doch eher nach einer Textübernahme seitens KNÖ, in der sie mitteilen, dass sie keine Einwände gegen die Übernahme hat, weil…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr
  • »Viele Händler bewegen sich rechtlich auf sehr dünnem Eis«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover