Kurs auf Content

Bisher hat Sony mit seinen E-Readern vor allem auf das Leseerlebnis gesetzt, den Verkauf von E-Books bewusst hintangestellt. Doch mit dem Erfolg Geräte-integrierter Shoppingkonzepte, wie sie Amazon und Apple bieten, will jetzt auch der E-Book-Pionier auf die Inhalteschiene umschwenken. 
Ein Button, der zum Sony Reader Store führt, ist im Sony-Reader PRS-T1 bereits integriert, führt aber noch ins Leere. Dies soll sich in Kürze ändern: Demnächst sollen Kunden ihre E-Books direkt auf dem Sony-Reader kaufen können, heißt es vom Elektronikriesen gegenüber buchreport. Zeitplan und Details für den hauseigenen E-Book-Shop will man noch nicht bekannt geben.

Die technische Infrastruktur dafür steht: In Großbritannien ist der Sony-Reader-Shop (s. Screenshot) bereits gestartet (hier zu finden). Das Unternehmen, das den Shop für Großbritannien betreibt, sitzt in Luxemburg (wo für E-Books der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von 3% gilt, weshalb Amazon und Apple ihr Europageschäft von Luxemburg aus betreiben, hier mehr). 

Der Buchhandel, über den Sony seine E-Reader anfangs exklusiv vertrieben hat, soll offenbar trotz Kurswechsel weiter im Boot bleiben, lässt sich heraushören. „Der Buchhandel liegt uns sehr am Herzen, da wir dort die größte Kompetenz sehen, was das Thema Content anbelangt“, verweist der Projektverantwortliche Henrik Schäfer darauf, dass die Vielleser – gleich E-Reader-Käufer – vor allem im Buchhandel anzutreffen sind (das vollständige Interview ist im buchreport.express 28/2012 zu lesen, hier zu bestellen).

„Unser Ziel ist es, dem Buchhandel eine Hardware an die Hand zu geben, die er gut verkaufen kann und bei der er auch am Content mitverdienen kann, unabhängig davon, ob der Kunde auf dem E-Reader oder der Internetseite des Händlers einkaufen möchte“, so Schäfer weiter. Ein wichtiges Signal an den Handel: Einige Sortimenter haben bereits angekündigt, dass sie die E-Reader nicht mehr verkaufen wollen, wenn Sony einen eigenen Shop startet.

Mehr zum Thema im aktuellen buchreport.express 28/2012 ( hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kurs auf Content"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wie sich Verlage auf die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung einstellen müssen  …mehr
  • IT-Infrastruktur der zwei Geschwindigkeiten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Gablé, Rebecca
    Bastei Lübbe
    4
    Polt, Gerhard
    Kein & Aber
    5
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    15.05.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 25. Mai - 28. Mai

      Comic Festival München

    2. 31. Mai - 2. Juni

      BookExpo America

    3. 2. Juni

      FedCon

    4. 9. Juni - 11. Juni

      Maker Faire Berlin

    5. 10. Juni

      Deutscher Self-Publishing-Day