Sex sells

Im vergangenen Jahr mussten die Bertelsmann-Buchverlage wegen zahlreicher Insolvenzen im Buchhandel Federn lassen (die internationalen Erlöse sanken  im abgelaufenen Geschäftsjahr um rund 4,3% auf rund 1,75 Mrd Euro), doch in diesem Jahr segelt Random House im Aufwind. Das verdankt die Verlagsgruppe vor allem einem Sex-Buch, das in den USA abräumt und in Kürze in Deutschland auf den Markt kommt. 
In einem Interview mit „new business“ erklärt CEO Markus Dohle: „Das laufende Geschäftsjahr entwickelt sich für Random House weltweit sehr erfolgreich. Ein Grund liegt in den hohen Verkäufen der ,Fifty Shades‘-Trilogie in den USA und Großbritannien.“ In Deutschland sorgten Titel wie Joachim GaucksWinter im Sommer – Frühling im Herbst“ oder Jonas JonassonsDer Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ für hohe Umsätze. Und auch der Herbst sehe vielversprechend aus, aus mit Salman Rushdies Autobiografie „Joseph Anton“,  John GrishamsVerteidigung“ oder Stephen Kings achtem Roman seines Endzeitepos um den Dunklen Turm, „Wind“. 
Mit ihrer Romantrilogie „Fifty Shades of Grey“ wurde E.L. James zunächst als Self-Publishing-Autorin bekannt und erfolgreich, bevor sich RH-Tochter Vintage für über 1 Mio Dollar die englischen Rechte sicherte – und seit April über 10 Mio Exemplare (Print und Digital) verkaufte. Wegen der hohen E-Book-Absätze liegt der digitale Umsatzanteil bei RH in den USA aktuell bei über 25% – obwohl die „Shades“ ein Sondereffekt sind, hält Dohle einen durchschnittlichen Umsatzanteil mit digitalen Formaten oberhalb von 35 bis 40% in drei Jahren für möglich.
Universal Pictures blätterte für die „“-Filmrechte 5 Mio Dollar hin. Mittlerweile hat James’ Agentin Valerie Hoskins Übersetzungsrechte in 30 Länder verkauft. 

So will Random House „Fifty Shades“ in Deutschland zum Erfolg führen

In Deutschland erscheint „Shades of Grey – Geheimes Verlangen“ begleitet von einer großen Bestsellerkampagne am 9. Juli bei Goldmann. Band 2 („Shades of Grey – Gefährliche Liebe“) und 3 („Shades of Grey – Befreite Lust“) folgen im Oktober und Januar. Bestandteile der Bestsellerkampagne, die Goldmann E.L. James spendiert hat:
  • Ein aufwendig gestalteter Salesfolder für den Handel, der gemeinsam mit den Vorschauen verschickt wird;
  • Anzeigen in der Branchenpresse der deutschsprachigen Länder rund um den Erscheinungstermin von Band 1;
  • Werbung am POS im Buchhandel;
  • Nach der Auslieferung des zweiten Buches läuft rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft eine Großflächenkampagne mit Ganzsäulenwerbung in Großstädten an.
Weil es sich bei den überwiegend weiblichen Lesern von „Fifty Shades“ um eine sehr internetaffine Zielgruppe handelt, spielt die Online-Werbung eine wichtige Rolle. Dazu gehört neben einem Trailer, der dem Handel für den eigenen Online-Auftritt zur Verfügung gestellt wird, u.a. ein eigener Facebook-Auftritt, eine Website mit Blog und eine große Social-Media-Kampagne mit entsprechend zielgruppengerechter Werbung.
Mehr zum Thema im aktuellen buchreport.magazin Juni/2012 (hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sex sells"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften