Zerstreuungen des Netzteufels

Er habe sich nicht entscheiden können, ob er eine Wutrede auf die Angriffe der Piraten und Netzgemeinde aufs Urheberrecht halten oder einen Rückblick auf seine Erfahrungen als Verleger geben sollte – am Ende hat Hanser-Verleger Michael Krüger auf den Buchtagen in Berlin beide Reden gehalten – und ein gespaltenes Publikum hinterlassen.

Mit seiner Rede widmete sich Krüger sowohl den „Zerstreuungen des Netzteufels“ – gemeint ist u.a. der Konsum digitaler Medien –  als auch dem „entsetzlichsten Kitsch“ auf dem Buchmarkt. Das „eskapistische Bedürfnis nach Unterhaltungsliteratur wächst fast schneller als die digitalen Netze selber“, erklärte Krüger – und Beides hänge womöglich ursächlich zusammen. 

Kommentare

1 Kommentar zu "Zerstreuungen des Netzteufels"

  1. Noch etwas mehr dazu im Interview mit Michael Krüger: http://david-gray.blogspot.de/

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Mit Buch-Retrodigitalisierung die Backlist wiederbeleben  …mehr
  • Geschäftsmodelle im akademischen Publizieren – wo wir heute stehen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    5
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    11.12.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 6. Januar - 8. Januar

      Trendset Winter

    2. 6. Januar - 14. Januar

      Buchmesse Neu Delhi

    3. 13. Januar - 15. Januar

      Nordstil Winter

    4. 18. Januar

      Jahrestagung IG Belletristik und Sachbuch 2018

    5. 20. Januar - 22. Januar

      Vivanti (Nonbook)